24.06.2022 | 21:30

BMW International Open – Li Haotong hält Halbzeitführung

Golftimer
Golftimer

Li Haotong hat die alleinige Führung zur Halbzeit der 33. BMW International Open im GC München Eichenried inne. Max Kieffer hält die Position als bester Deutscher und am Nachmittag erzwingt ein Unwetter eine vorübergehende Spielunterbrechung.


Gut, er mag am Freitag nicht ganz den Lauf wie am Vortag gehabt haben, als er mit 62 Schlägen (-10) den Platzrekord im GC München Eichenried egalisierte.

Aber dennoch ein erneut starkes Ergebnis von Li Haotong am zweiten Tag der BMW International Open. Der Chinese spielte fünf Birdies, ein Eagle, aber auch zwei Bogeys.

Das Resultat: Eine 67 (-5) und die alleinige Halbzeitführung mit einem Schlag vor Ryan Fox.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Dem Neuseeländer gelang mit seiner 64 (-8) mit die beste Runde des Tages, die sechs Birdies und ein Eagle beinhaltete.

Zwei Schläge zurück lauern die Verfolger, angeführt von dem Holländer Daan Huizing (69, -3) bei insgesamt 12 unter Par. Mit einem weiteren Zähler Rückstand teilen sich Thomas Pieters (64, -8) und Jordan Smith (66, -6) den 4. Platz bei -11.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Und dann folgt auch schon Max Kieffer. Als bester Deutscher des Feldes gelangen ihm fünf Birdies, ein Eagle, aber auch ein Bogey.

Mit seiner 66 (-6) geht Kieffer auf dem alleinigen sechsten Platz ins Wochenende.

Max Kieffer
Max Kieffer

Unwetter am Nachmittag

Am Nachmittag kam es dann zu einer rund zweistündigen Spielunterbrechung. Ein heftiges Gewitter zog über die Anlage und räumte die Public Area innerhalb weniger Minuten weitestgehend leer.

Ein Weiterspielen war zunächst nicht absehbar, doch das Wetter beruhigte sich letztlich und die Spieler konnten ihre Runden wieder aufnehmen und schließlich auch alle beenden.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Einen Rückschritt gegenüber dem Vortag, als er das Feld früh zeitweise sogar angeführt hatte, musste Nicolai von Dellingshausen verschmerzen. Er kam mit einer 73 (+1) ins Clubhaus und rutschte um 13 Plätze auf den T16. Rang ab.

Mit ihm unter anderem Hurly Long (69, -3), der Österreicher Lukas Nemecz (67, -5) und der Spanier und zweimalige Champion des Turniers (2011, 2015) Pablo Larrazábal (67, -5).

+++ Zum Thema: BMW International Open – Li Haotong in Front +++

Einen weiteren Schlag zurück hält Marcel Siem sein Momentum aufrecht. Der Ratinger spielte seine zweite 69 (-3) in Folge und geht auf dem geteilten 26. Platz in den Samstag.

Mit ihm unter anderem auch Martin Kaymer, der nach seiner 72 (Even Par) 22 Plätze gegenüber dem Donnerstag auf den T26. Rang abrutschte, sowie Yannik Paul (69, -3) und Timo Vahlenkamp (69, -3).

Einen Schlag besser als noch am Donnerstag beendete Billy Horschel den Tag. Der Amerikaner kam mit einer 69 (-3) ins Clubhaus, gleichbedeutend mit dem T37. Platz.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

 

Gerade noch auf der Cut-Line, die bei 140 Schlägen (-4) und dem T50. Rang gezogen wurde, schafften es unter anderem Marcel Schneider (69, -3) und der Österreicher Bernd Wiesberger (68, -4) ins Clubhaus.

Demnach nicht mehr am Ausgang des Turnier beteiligt sein werden aus deutscher Sicht Matti Schmid (69, -3), Jannik de Bryun (71, -1), Philipp Mejow (83, +1), der Amateur Jonas Baumgartner (73, +1), Sebastian Heisele (72, Even Par), Amateur Anton Albers (73, +1), Max Schmitt (75, +3), Maximilian Herrmann (70, -2) und Max Rottluff.

Hier geht es zum Leaderboard

Weitere Artikel

More Info

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.