22.10.2016

Ausruhen gibt’s nicht

golftime
golftime

Kuala Lumpur, Malaysia – Führungswechsel bei der CIMB Classic: Anirban Lahiri spielt sich mit einer starken 65er-Runde (-7) einen komfortablen Vorsprung heraus. Justin Thomas wendet mit fünf Birdies auf den letzten fünf Bahnen eine Enttäuschung ab.

Dir dritte Runde der CIMB Classic zeigt, dass für eine Verschnaufpause keine Zeit ist. Besonders der bisherige Erste, Justin Thomas, erfährt das am eigenen Leib. Nach einem Birdie und einem Bogey auf den ersten Neun, muss er auf Bahn 10, 11 und 12 die Kombination Bogey, Doppel-Bogey, Bogey notieren.
Diese missliche Situation scheint den Titelverteidiger anzuspornen: Fünf Birdies auf den letzten fünf Bahnen sorgen dafür, dass Thomas insgesamt eine 71 (-1) aufschreibt und somit zumindest den Anschluss an die Spitzenposition hält.
Cejka rutscht ab
Die holt sich derweil Anirban Lahiri. Der Inder bringt eine ganz starke 65 (-7) ins Clubhaus und geht mit nun vier Schlägen Vorsprung in die Finalrunde. Nac drei von vier Runden hat er einen Score von -19 zu verbuchen, Thomas teilt sich zusammen mit Russell Knox den 2. Rang (-15).
Der einzige Deutsche im Feld, Alex Cejka, büßt einige Plätze ein. Er spielt eine 73 (+1) und rutscht 26 Plätze ab. Vor der finalen Turnierrunde liegt er nun auf Rang T45 (-5).

Weitere Artikel

More Info
Anzeige

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anzeige