10.05.2015 | 05:42

Cowan mit zweitem Sieg in einem Monat

golftime
golftime

Sevilla, Spanien – Olivia Cowan hat die Internationale Spanische Amateurmeisterschaft der Damen gewonnen. Im Finale bezwang die Spielerin des GC St. Leon-Rot die Schwedin Linea Strom mit 2und1. Es ist ihr zweiter internationaler Titel innerhalb von vier Wochen. Nur ein Bogey musste die 18-jährige Cowan im hochklassigen Endspiel hinnehmen, setzte dem aber zwei Birdies entgegen. Da die Schwedin, die ihren Titel aus dem vergangenen Jahr verteidigen wollte, ihrerseits vier Bogeys notierte und zwei ihrer drei Birdies genau an den Bahnen spielte, an denen auch Cowan unter Par blieb, geriet die Spielerin des Golf Team Germany (GTG) nie in Rückstand. Bereits an Bahn 3 ging die 18-Jährige aus Steinwenden erstmals in Führung. Auf Bahn 8 glich Linnea Strom aus, ließ aber schon auf Bahn 10 ein Bogey folgen, mit dem Cowan wieder in Führung ging. Als die Schwedin auf Bahn 12 erneut ihr Par nicht halten konnte, war die Vorentscheidung gefallen. Die Deutsche ließ nichts mehr anbrennen und hielt sogar dem starken Finish der Titelverteidigerin stand, die mit Birdies auf den Grüns 15 und 17 auftrumpfte. Doch ihr Birdie auf der 17 sicherte Cowan den 2und1- Sieg und damit den größten Titel ihrer noch jungen Karriere. Erst Ende Januar, also exakt vier Wochen vor dem jetzigen Triumph, gewann Cowan die Portugese Ladies Amateur Championship im Montando GC in Palmela, Portugal. Nun legte sie den zweiten Sieg innerhalb eines Monats nach. „Mir bedeutet dieser Titel echt viel! Portugal war schon gut, aber die Spanish ist noch einmal etwas ganz anderes“, strahlte die Siegerin im Anschluss. Auch Damen-Bundestrainer Stephan Morales war von der Leistung seines Schützlings begeistert: „Olivia spielt ein fantastisches Frühjahr. Sie ist im letzten Jahr sehr gereift, sicher auch durch ihre Teilnahme an den Olympischen Jugendspielen und der Weltmeisterschaft. Wie sie verarbeitet hat, dass sie bei der Qualifying School der Ladies European Tour die Karte nicht erspielt hat, trägt schon Früchte. Wir haben auch danach nicht viel verändert, sondern nur an ihren Stärken weiter gearbeitet.“ Marcus Neumann, Vorstand Sport des Deutschen Golf Verbandes, zeigte sich ebenfalls beeindruckt: „Olivia Cowan ‚bastelt‘ gerade sehr erfolgreich an ihrer Zukunft und setzt sich derzeit immer wieder gegen all die internationalen Konkurrentinnen durch, die ebenso Tourspielerin werden wollen. Bereits letzte Woche hat mich bei der European Nations Championship beeindruckt, wie stark Olivia unter Druck agiert. Ich habe den Eindruck, je schwieriger die Situation, desto besser ihre Performance.“ © GOLF TIME Verlag GmbH Artikel zu diesem Thema:

Weitere Artikel

More Info
Anzeige

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anzeige