10.05.2015 | 05:42

Ein Trio setzt sich ab

golftime
golftime

Köln – Es ist gerichtet für eine spannende Finalrunde bei der Berenberg Bank Masters. Mit Barry Lane, Marc James (beide England) und Tim Thelen (USA) führen gleich drei Pros mit 5 unter Par (139 Schläge) das Feld an. Es war eine harte zweite Runde im G&LC Köln mit viel Regen sowie einer 95minütigen Gewitter-Unterbrechung. Lane, der in seiner Rookie-Saison 2010 die Scottish Senior Open gewinnen konnte, spielte u.a fünf Birdes, und das mit einer schmerzenden Daumenverletzung. “Ich habe Probleme mit der Sehne, deswegen spiele ich mit einem Tape, bislang hält alles. Passiert ist es in Mallorca vor einigen Wochen, seitdem habe ich Schmerzen. Holland werde ich kommende Woche streichen. Ich brauche eine Pause und versuche die Verletzung behandeln zu lassen. Ich habe eine gute Ausgangsposition für die Finalrunde, aber abwarten!” James haderte mit seiner Par-Runde: “Ich habe sie irgendwie gerettet, ich habe nichts gelocht außer einem Putt an der Neun zum Par. Ich freue mich, dass ich dennoch in so einer guten Position bin.” Thelen ist der dritte Mann ganz oben. Der Amerikaner könnte Geschichte schreiben, wenn er gleich bei seinem ersten European Senior-Event siegt. Das gelang zuletzt Mike Cunning 2009 in Brunei. “Das war natürlich nichts im Gegensatz zur Auftaktrunde, aber es hätte schlimmer kommen können. Ich habe keine Drives und Grüns getroffen. Da bin ich mit der 74 noch gut bedient”, so Thelen. Hier klicken für ausführlichen Bericht

Weitere Artikel

More Info
Anzeige

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anzeige