19.02.2016 | 14:23

Holman bleibt vorne; zwei Deutsche raus

golftime
golftime

Kuala Lumpur, Malaysia – Der 24-jährige Australier Nathan Holman zeigt bislang keine Nerven. Auch am zweiten Tag dominiert er das Geschehen bei der Maybank Championship und bleibt mit insgesamt 13 Schlägen unter Par an der Spitze. Für zwei Deutsche ist hingegen Schluss. Lediglich einen Schlag mehr als am Donnerstag benötigt Holman für seine 18 Löcher am zweiten Turniertag. Nach der 64 (-7) folgt die 65 (-6) und somit eine Zwei-Schlag-Führung vor Richard Bland (-11) aus England. Schon etwas abgeschlagen folgen die weiteren Verfolger: ein Quartett um Danny Willett teilt sich mit -8 den 3. Rang. Für ganz nach vorne reicht es für Max Kieffer nicht, doch mit einem Score von -3 nach zwei Turniertagen kann der Nordrhein-Westfale zufrieden sein. So teilt er sich zur Halbzeit den 28. Rang. Gelingt es ihm am Wochenende an die Leistung von Donnerstag anzuknüpfen (68, -3), ist sicher noch ein Ergebnis in den Top 10 drin. Martin Kaymer und Marcel Siem müssen hingegen bereits zur Halbzeit ihre Koffer packen. Kaymer kommt nach seiner Par-Runde zum Auftakt am zweiten Tag mit drei Bogeys und nur einem Birdie ins Clubhaus. Damit erzielt er insgesamt ein Ergebnis von zwei über Par und verpasst den Cut um drei Schläge. Zwei Schläge unterhalb der Cutlinie landet Marcel Siem. Er verbessert sich zwar durch seine 69 (-2) am Freitag um 37 Plätze im Vergleich zum Vortag, ist jedoch trotzdem nicht dabei, wenn der Sieg im Royal Selangor GC ausgespielt wird. © GOLF TIME Verlag GmbH Artikel zu diesem Thema:

Weitere Artikel

More Info
Anzeige

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anzeige