23.08.2015 | 19:22

Horsey behält die Nerven

golftime
golftime

Farsø, Dänemark – Eine gute Runde ist es nicht geworden, den Sieg lässt sich David Horsey trotzdem nicht mehr nehmen. Der 30 Jahre alte Engländer verliert in Runde 4 zwei Schläge, liegt am Ende dennoch zwei Schläge vor einem Quartett um Kristoffer Broberg. Und der Schwede Broberg stiehlt dem Made of Denmark-Champion am Schlusstag auf brillante Weise die Show. Mit neun Birdies und keinem einzigen Schlagverlust fliegt er über den Platz des Himmerland Golf & Spa Resort und bringt so eine 62 (-9) ins Clubhaus. Insgesamt hat er damit ein Ergebnis von 11-unter vorzuweisen und schiebt sich auf den geteilten 2. Platz. Dort beenden auch Daniel Gaunt, Terry Pilkadaris und Lokalmatador Søren Kjeldsen das Turnier. Für Kjeldsen war es bereits sein 500. Auftritt auf Europas größten Golfbühne. Als bester der beiden verbliebenen Deutschen landet Florian Fritsch auf dem geteilten 20. Rang (-6). Er spielt am Sonntag eine Par-Runde und verliert damit acht Plätze im Vergleich zum Vortag. Alexander Knappe muss in Runde 4 eine 73er-Runde (+2) hinnehmen und rutscht um 15 Plätze im Vergleich zu Samstag ab. Seine Schlussplatzierung T67 beschert ihm dennoch einen Scheck in Höhe von 2.935 Euro. Moritz Lampert, Bernd Ritthammer und Marcel Schneider waren bereits am Freitag am Cut gescheitert. © GOLF TIME Verlag GmbH Artikel zu diesem Thema:

Weitere Artikel

More Info
Anzeige

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anzeige