30.07.2015 | 23:42

Lawrie glänzt; Kieffer scheidet aus

golftime
golftime

Aberdeen, Schottland – Seine Rolle als Gastgeber gefällt Paul Lawrie. Das zumindest zeigt sein Erstrundenergebnis. In eindrucksvoller Manier bezwingt er den Franzosen Romain Wattel mit 5&4 auf dem Mutcar Links Platz. Max Kieffer verliert dagegen sein mit Match 2&1. Schon auf dem ersten Loch zeigt Paul Lawrie, dass er gewillt ist, sein eigenes Turnier nicht schon nach einer Runde als Zuschauer betrachten zu müssen. Er spielt Birdie und nimmt seinem Gegner Romain Wattel direkt einen Schlag ab. Nach Wattels Ausgleich durch einen Schlaggewinn auf der 3, ist Lawrie angestachelt: Der The Open Champion von 1999 gewinnt die Löcher 4, 5, 6 und 9 und weist seinen französischen Kontrahenten damit schon auf den Front-Nine in die Schranken. Ein Birdie Lawries und fünf Löcher später steht der Erstrundensieg des Gastgebers fest. In Runde 2 trifft der Schotte nun auf Landsmann Chris Doak. Seine Koffer packen muss dagegen der einzige deutsche Spieler in Schottland. Max Kieffer unterliegt dem Nordiren Michael Hoey nach starker Aufholjagd mit 2&1. Bis Loch Nummer 6 muss der 25-Jährige bereits ein 3 Down hinnehmen. Dann kontert er mit 3 zu 1 Schlaggewinnen bis zur Nummer 12. Danach folgen fünf Pars des Deutschen und vier Pars sowie ein Birdie von Hoey. Damit siegt der Nordire am Ende mit 2&1. Wie spannend Match Play sein kann, beweist der Schotte Richie Ramsay. Nach zehn Löchern liegt er noch 2 Down. Dann lässt er auf den Bahnen 11, 14 und 17 je ein Birdie folgen. Sein Geger, Shiv Kapur aus Indien, spielt jedes Loch Par. Mit seinem Birdieputt aus rund drei Metern an Loch 18 besiegelt Ramsay schließlich seine Aufholjagd und zieht in die nächste Runde ein. © GOLF TIME Verlag GmbH Artikel zu diesem Thema:

Weitere Artikel

More Info
Anzeige

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anzeige