10.05.2015 | 05:42

Lowry gewinnt zweites Turnier

golftime
golftime

Vilamoura, Portugal – In einem spannenden Dreikampf, am Schlusstag des Portugal Masters, auf dem Oceanico Victoria Golf Course, setzte sich Shane Lowry gegen die Konkurrenz durch. Bernd Wiesberger, der Führende nach drei Runden, konnte an seine gestrige Leistung nicht anknüpfen. Mit 73 Schlägen (+2) und elf unter Par war es am Ende der alleinige vierte Platz. Es blieben nur noch Shane Lowry (Irland) und Ross Fisher (England) im Rennen um den Titel übrig. Der Ire erhielt gleich am ersten Loch einen Weckruf (Bogey), kam dann aber immer besser in sein Spiel. Der 25-Jährige notierte fünf Birdies und ein Eagle auf den nächsten 16 Löchern, musste aber am Schlussloch ein weiteres Bogey hinnehmen. Mit insgesamt 14 unter Par hieß es jetzt warten, denn Fisher hatte, bei gleichem Gesamtergebnis, Loch 18 noch vor sich. Der Engländer spielte jedoch ebenfalls ein Bogey und musste sich mit dem zweiten Platz anfreunden. Aufatmen bei Lowry, denn für ihn bedeutete es den zweiten Titel in seiner Karriere und einen Scheck über 375.000 Euro. Dritter wurde Michael Campbell mit einer 69er Schlussrunde (-3) und insgesamt zwölf unter Par. Raphael Jacquelin und Danny Willett waren die Spieler des Tages. Mit jeweils 63 Schlägen (-8) machten beide 49 Plätze gut und beendeten das Turnier auf dem geteilten sechsten Rang. Marcel Siem war am Schlusstag offensichtlich total von der „Rolle“. Mit einer 80 (+9), drei Bogeys sowie zwei Triple-Bogeys, und insgesamt vier über Par fiel der Ratinginger von Platz 18 auf den geteilten 68. Rang zurück. Martin Kaymer hatte zuvor schon den Cut verpasst. © GOLF TIME Verlag GmbH Artikel zu diesem Thema:

Weitere Artikel

More Info
Anzeige

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anzeige