10.05.2015 | 05:42

McDowell geht volles Risiko!

golftime
golftime

Saint-Quentin-En-Yvelines, Frankreich – Graeme McDowell aus Nordirland und der Südafrikaner Richard Sterne haben sich mit einem Gesamtscore von -5 die Ehre erspielt, am Sonntag im letzten Flight bei der Alstom Open de France um 13.35 Uhr auf die Runde gehen zu dürfen. Der amtierende Volvo World Match Play Champion MacDowell, der dieses Jahr auch bereits die RBC Heritage auf der PGA Tour gewinnen konnte, blickt zuversichtlich nach vorn: “Ich hoffe, ich kann meine Möglichkeiten nutzen. Besonders die Löcher Nr. 15 und 18 sind wie geschaffen dafür, entweder belohnt zu werden oder das Turnier genau hier zu verlieren”, erklärte McDowell. “Und ich werde versuchen zu attackieren!” Der Führende des Vortages, Fabrizio Zanotti, musste in der 3. Runde eine 78 auf der Scorecard notieren und ist damit von der Spitze des Leaderboards auf den geteilten 27. Platz zurückgefallen. Seine Devise vom Vortag, “einfach Spaß haben” schien nicht aufgegangen zu sein. Martin Kaymer konnte dagegen am dritten Tag auf dem Platz des Le Golf National eine 69er-Runde (-2) spielen und liegt mit einen Gesamtscore von Level Par fünf Schläge hinter den Führenden McDowell und Sterne auf dem geteilten 19. Platz. Kaymer, der um 11.51 Uhr auf die Runde geht, hat allerdings bereits die eine oder andere Aufholjagd gewonnen. Der Sonntag wird daher sicher spannend. Ganz nah dran an den Führenden ist übrigens wieder einmal der Österreicher Bernd Wiesberger: Mit nur einen Schlag Rückstand hat der geborene Wiener große Chancen auf seinen dritten European Tour-Sieg. © GOLF TIME Verlag GmbH Artikel zu diesem Thema:

Weitere Artikel

More Info
Anzeige

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anzeige