10.05.2015 | 05:42

McIlroy will starkes Saison-Finale

golftime
golftime

Dubai, VAE – Die Nummer 1 der Welt, Rory McIlroy, führt ein erlesenes Feld von 60 Spielern an, die diese Woche beim Finale der Final Series der European Tour um ein Gesamtpreisgeld von acht Millionen Dollar spielen. Die Bühne für das Spektakel sind die Jumeirah Golf Estates. Sechs Wochen lang hatte sich der Nordire aus dem Turniergeschehen zurückgezogen, um Rechtsstreitigkeiten mit seinen ehemaligen Management auszufechten. Die wichtigsten Fragen in diesem Prozess scheinen jetzt geklärt zu sein, und so konnte sich Rory McIlroy in den vergangenen Tagen endlich wieder dem Training widmen. Auf Facebook postete er stolz die Schwielen an seinen Händen vom eifrigen Bälleschlagen. Denn obwohl der 25-Jährige schon vergangene Woche – ohne einen einzigen Ball gespielt zu haben – das Race to Dubai für sich entschieden hat, ist sein Hunger nach Pokalen noch lange nicht gestillt. McIlroy: “Ich kann es kaum erwarten, endlich wieder auf dem Platz zu stehen und mit den anderen Jungs ein Turnier spielen zu können. Nach meiner tollen 2014er-Saison bin ich umso motivierter, das Jahr hier in Dubai zu einem starken Abschluss zu bringen. Und ein starker Abschluss bedeutet für mich, einen Sieg zu holen.” Titelverteidiger Henrik Stenson, der auf Platz zwei im Race to Dubai hinter McIlroy gelandet ist, will McIlroy das Leben allerdings diese Woche nicht leicht machen. Stenson: “Der Earth Course auf den Jumeirah Golf Estates ist einer meiner absoluten Lieblingsplätze. Als ich vergangenes Jahr gewonnen habe, hatte ich das Gefühl, dass ich hier nichts falsch machen kann. Jeder Schlag liegt mir und die Greens haben auch den perfekten Speed. Für Rory wird es also nicht so einfach werden.” Wie sich die beiden deutschen Spieler im Feld, Martin Kaymer und Marcel Siem präsentieren werden, wird sicher auch interessant: Martin Kaymer ist bekannt dafür, ohne Vorwarnung Spitzenrunden aus dem Handgelenk schütteln zu können. Marcel Siem hat erst kürzlich in China bewiesen, dass er jetzt wieder zum Inner-Circle der besten Spieler der European Tour zählt und sogar trotz Verletzungen Siege erspielen kann. Für Rory McIlroy wird dieses letzte Turnier der European Tour daher sicher kein Spaziergang. © GOLF TIME Verlag GmbH

Weitere Artikel

More Info
Anzeige

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anzeige