10.05.2015 | 05:42

Mediate mit „Rookie“-Sieg – Langer T2.

golftime
golftime

Boca Raton, Florida – Mit drei Schlägen Vorsprung ging Rocco Mediate in die Finalrunde der Allianz Championship auf dem The Old Course at Broken Sound, doch die waren nach 15 gespielten Löchern aufgebraucht und so fiel die Titelentscheidung auf den letzten drei Spielbahnen. Mediate lag bis dahin even Par für den Tag und bei 16 unter Par insgesamt. Tom Pernice Jr. holte seinen Landsmann mit vier Birdies sowie einem Bogey ein und teilte mit ihm plötzlich die Führung. Bernhard Langer notierte vier Birdies auf den ersten fünf Löchern und hatte vor den beiden Schlussbahnen nur einen Schlag Rückstand auf das Spitzen-Duo. Sowohl Pernice Jr., als auch Langer mussten auf der vorletzten Spielbahn ein Bogey hinnehmen und so ging Mediate mit einem Schlag Vorsprung auf das Schluss-Par-5. Den baute der Amerikaner mit einem Birdie auf zwei Schläge aus und holte sich mit 71 Schlägen und insgesamt 17 unter Par seinen ersten Titel auf der Champions Tour. Auch der Anhausener konnte noch ein Birdie notieren und schob sich mit einer 68er Runde und 15 unter auf den zweiten Platz, den sich der 55-Jährige mit Pernice Jr. teilt, der durch sein abschließendes Par eine 70 (-2) nach Hause brachte. Beide Spieler schlossen mit insgesamt 15 unter Par ab. Titelverteidiger Corey Pavin spielte eine solide 69er Runde (-3) und teilt sich am Ende mit elf unter Par den vierten Rang mit Mark O`Meara, der ebenfalls 69 Schläge (-3) benötigte. © GOLF TIME Verlag GmbH Artikel zu diesem Thema:

Weitere Artikel

More Info
Anzeige

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anzeige