10.05.2015 | 05:42

Miyazato super – Gal stark

golftime
golftime

Phoenix, Arizona – Nach dem Saisonstart, mit Ausflügen nach Australien und Asien, ist die LPGA Tour endlich auf heimischem Terrain angekommen. In dieser Woche steht der mit 1,5 Millionen U.S.-Dollar dotierte RR Donnelley LPGA Founders Cup auf dem Programm. Während der ersten Runde im Wildfire Golf Club at JW Marriott, mit seinen 6.190m bei Par-72, merkte man, dass sich die Spielerinnen auf heimischem Boden richtig wohl fühlten und so war es nicht überraschend, dass gute Scores ins Clubhaus gebracht wurden. Durch eine bogeyfreie 63er Runde (-9), sieben Birdies und ein Eagle, übernahm Ai Miyazato die Führung auf dem Leaderboard. Mit 65 Schlägen (-7) schob sich Jee Young Jee auf den alleinigen zweiten Platz. Rang drei teilen sich Candie Kung, Brittany Lang, Pornanong Phatlum und Gerina Piller mit jeweils 66 Schlägen (-6). Richtig in Schwung kam auch Sandra Gal, die in den letzten Turnieren nicht überzeugen konnte. Die Düsseldorferin notierte nur ein Bogey, dafür aber sechs Birdies auf ihrer Scorekarte, kam mit einer 67 (-5) nach Hause und liegt, zusammen mit Jiyai Shin, Lexi Thompson und Katherine Hull-Kirk an siebter Position. Titelverteidigerin Yani Tseng begann mit zwei Bogeys auf ihren ersten fünf Löchern, ließ anschließend vier Birdies auf den nächsten fünf Löchern folgen und spielte den Rest in Par. Mit 70 Schlägen (-2) führt die Spielerin aus dem chinesischen Taipeh die Akteurinnen an, die sich den 39. Rang teilen, darunter auch Karrie Webb, die dieses Event 2011 gewann, Karen Stupples und Jessica Korda. © GOLF TIME Verlag GmbH

Weitere Artikel

More Info
Anzeige

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anzeige