10.05.2015 | 05:42

Park vor Pettersen und Ciganda

golftime
golftime

Hainan, China – Während der dritten Runde des Mission Hills World Ladies Championship auf dem Sandbelt Trails Course im Mission Hills Haikou Golf Club entwickelt sich ein Dreikampf zwischen Park, Ciganda und Pettersen um die Führungsposition auf dem Leaderboard. Inbee Park verteidigte mit einer 69er Runde (-3) und 14 unter Par die Spitzenposition und hat vor der Finalrunde zwei Schläge Vorsprung vor Suzann Pettersen. Die Norwegerin spielte ihre zweite 67 (-5) in Folge und weist ein Gesamtergebnis von zwölf unter Par auf. Carlota Ciganda wurde zum Ende der Runde kalt erwischt. Nach 16 gespielten Löchern lag die Spanierin noch gleichauf mit Pettersen, musste dann aber ein Triple-Bogey auf ihrer Scorekarte notieren und viel mit einer 74 (+2) und acht unter Par auf den alleinigen vierten Platz zurück. Mit sechs Schlägen Rückstand auf die Führende hat die 22-Jährige damit wohl ihre Siegchance verspielt. Von Cigandas Fehler profitierte Soo Jin Yang, denn die Koreanerin brachte eine 68 (-4) ins Clubhaus und belegt mit insgesamt zehn unter Par den dritten Rang. Den größten Sprung am „Moving Day“ machten Stefania Croce aus Italien und die Amerikanerin Beth Allen. Beide schrieben eine 67 (-5) auf ihre Scorekarte und kletterten vom geteilten 57. auf den geteilten geteilten 13. Rang. In der Team-Wertung gaben die beiden deutschen Vertreterinnen, in der Einzelwertung verpassten sie den Cut, die „rote Laterne“ an Japan ab. Leigh Whittaker notierte eine eine 74 (+2) und Steffi Kirchmayer mit 73 Schlägen (+1) ihre beste Turnierrunde. Mit insgesamt 19 über Par rutschte das Duo um twei Plätze, auf den 17. Rang vor. Hier liegen die Koreanerinnen Inbee Park und Ha-Neul Kim mit insgesamt 18 unter Par fast uneinholbar in Führung. Auf Rang zwei befinden sich die beiden Norwegerinnen Suzann Pettersen und Marianne Skarpnord mit acht unter Par und bereits zehn (!) Schlägen Rückstand. Das thailändische Team, mit Ariya Jutanugarn und Nontaya Srisawang, nimmt mit insgesamt sieben unter Par den dritten Rang ein. © GOLF TIME Verlag GmbH Artikel zu diesem Thema:

Weitere Artikel

More Info
Anzeige

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anzeige