10.05.2015 | 05:42

Poulter: Das Ziel heißt Ryder Cup

golftime
golftime

Shenzhen, China – Zum 20-jährigen Jubiläum der Volvo China Open ist die Top-Auswahl der europäischen Pros angereist. Da der Ryder Cup immer näher rückt, steht für die Spieler – vor allem für Ian Poulter – die Qualifikation für das europäische Team ganz im Vordergrund. Dieses Jahr findet das Turnier zum ersten Mal auf dem Genzon Golf Club statt. Ein Platz, den bisher keiner der Pros gespielt hat, Par 72, 7145 Yards. Neben dem australischen Titelverteidiger Brett Rumford, 36, stehen diese Woche u.a. auch Henrik Stenson, Matteo Manassero, Peter Uihlein Nicolas Colsaerts und der amtierende US PGA Champion Jason Dufner an der Teebox. Ian Poulter hat sein ganzes Wirken wieder auf den Ryder Cup ausgerichtet: “Ich habe Anfang der Saison einige Probleme mit meinem Schwung gehabt, aber bin ich mir sicher, dass ich eine Lösung gefunden habe. Es ist noch ein langer Weg ins Ryder Cup-Team, aber mein Spiel habe ich jetzt wieder im Griff und werde voll angreifen.” Pablo Larrazábal, der vergangene Woche in Malaysia nicht nur mit einem geteilten 5. Platz sondern auch mit einem Hornissen-Angriff Schlagzeilen gemacht hat, will seine gute Form ebenfalls für seine Ryder Cup-Bewerbung nutzen. “Vergangene Woche sind bei mir eine Menge Dinge schiefgelaufen – und trotzdem habe ich ein gutes Ergebnis nach Hause gebracht. Hoffentlich wiederholt sich diese Woche nur das Ergebnis”, lachte der Spanier bei der Pressekonferenz im Vorfeld. Die beiden deutschen Spieler im Feld, Maximilian Kieffer vom GCC Fleesensee und Marcel Siem können diese Woche ebenfalls mit guter Laune ins Turnier gehen. Beide haben beim letzten Event (Maybank Malaysian Open) locker den Cut geschafft und zeigen eine aufsteigende Formkurve. Aus chinesischer Sicht wird diese Woche wieder der Ausnahme-Amateur Guan Tianlang für Schlagzeilen sorgen. Der mittlerweile 15-Jährige war bereits vor zwei Jahren im Feld bei der Volvo China Open und stellte damals den Rekord auf, als jüngster Spieler aller Zeiten bei einem European Tour Event am Start gewesen zu sein. Ganz China wird also diese Woche das Spiel des begabten Teenagers genau unter die Lupe nehmen. © GOLF TIME Verlag GmbH

Weitere Artikel

More Info
Anzeige

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anzeige