04.12.2015 | 15:51

Sturm stoppt van Zyl

golftime
golftime

Sun City, Südafrika – Jaco van Zyl bleibt in Runde 2 das Maß der Dinge. Der Südafrikaner startet mit einem Birdie und einem Eagle auf seine Runde. Nach neun Löchern stoppt ihn – ebenso wie große Teile des Feldes – ein Sturm. Das Turnier wird am Samstag fortgesetzt. Nach 27 gespielten Bahnen belegt der 36-jährige van Zyl die Pole Position im Gary Player Country Club. Mit einem Ergebnis von -8 hat er einen Schlag Vorsprung auf den U.S.-Amerikaner Robert Streb. Der wiederum konnte vor dem Sturm bereits elf Bahnen der zweiten Runde absolvieren. Auf dem geteilten 3. Platz liegen Henrik Stenson (-6 nach 27 Löchern) und Marc Leishman aus Australien (-6 nach 29 Löchern). An der Spitze bleibt es also weiterhin spannend. Dreht man das Leaderboard auf den Kopf, steht Martin Kaymer auf einem starken 6. Platz. Bei regulärer Auswertung der Rangliste ist er jedoch auf dem 25. Rang zu finden – und damit eben nur fünf Positionen vor dem Schlusslicht (Steven Bowditch, +11). Der Deutscher spielt in Runde 2 zwar besser als noch zum Auftakt und bringt eine 71er-Runde (-1) ins Clubhaus. Für einen großen Sprung nach vorne reicht sein Score allerdings nicht. Mit einem Gesamtergebnis von +2 nach 36 Löchern (Kaymers Flight beendete als einziger die 2. Runde) wartet am Wochenende einiges an Arbeit auf den 30-Jährigen, wenn er noch die vorderen Ränge anvisieren möchte. © GOLF TIME Verlag GmbH Artikel zu diesem Thema:

Weitere Artikel

More Info
Anzeige

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anzeige