10.05.2015 | 05:42

Sullivan holt ersten Karriere-Titel

golftime
golftime

Gauteng, Südafrika – In einem dramatischen Play-off sichert sich der Brite Andy Sullivan den Titel der South African Open Championship gegen den Lokalfavoriten Charl Schwartzel. Für Sullivan ist es der erste Sieg seiner Karriere auf der European Tour. Damit hatten die einheimischen Fans nicht gerechnet. Mit einem komfortablen Vorsprung von fünf Schlagen war der Masters Champion Charl Schwartzel in die Finalrunde gegangen und eigentlich hatten die meisten Zuschauer erwartet, dass Schwartzel ohne große Probleme diesen Sieg für und in seinem Heimatland nach Hause bringen würde. Der Südafrikaner zeigte am Ende seiner Runde jedoch überraschend schwache Nerven: Auf den letzten fünf Löchern seiner Runde, sein Abstand war bereits auf vier Schläge geschmolzen, musste Schwartzel weitere vier Schläge abgeben und war daher schließlich gezwungen, gegen den jungen Englänger Sullivan ins Stechen zu gehen. Und auf dem ersten Extra-Loch zeigte Sullivan, wie stark seine Nerven waren – er nutzte seine Chance, verwandelte seinen Putt zum Birdie und holte sich damit den traditionsreichen Titel der 104. South African Open Championship Hosted by the City of Ekurhuleni. Sullivan: “Es ist einfach unglaublich. Nachdem Charl sich nach der 3. Runde so einen großen Vorsprung herausgespielt hatte, war wirklich nicht mehr damit zu rechnen, dass ihn noch jemand einholen kann. Charl ist ein Major Champion – mein Caddie hatte mich schon darauf vorbereitet, dass ich auf alles gefasst sein muss. Als ich allerdings beim Play-off meine Chance sah, dachte ich mir, dass ich so eine Gelegenheit nicht oft bekomme – habe alles auf eine Karte gesetzt – und gewonnen!” © GOLF TIME Verlag GmbH Artikel zu diesem Thema:

Weitere Artikel

More Info
Anzeige

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anzeige