18.01.2017

Topstars greifen wieder ein

golftime
golftime
Die Abu Dhabi HSBC Championship bildet den Auftakt des Desert Swings, der die European Tour in den kommenden Wochen weiter nach Katar und Dubai führt. Im Abu Dhabi Golf Club greifen dabei einige der Topstars erstmals in 2017 wieder ins Turniergeschehen ein. 
Drei der vier amtierende Major-Sieger – Henrik Stenson (Open Championship), Danny Willett (Masters) und Dustin Johnson (U.S. Open) – sind im Wüstenemirat am Start. Dazu Titelverteidiger Rickie Fowler, Alex Noren sowie Martin Kaymer, der das Turnier bereits drei Mal (2008, 2010, 2011) gewonnen hat, das Jahr 2016 jedoch ohne Turniersieg abgeschlossen hat. 
Rory McIlroy musste die Teilnahme an, wie er sagte, “einem seiner Lieblingsturniere” aufgrund eines Rippenbruchs absagen. Weitere deutsche Starter beim mit 2,7 Millionen U.S.-Dollar dotierten Event sind Marcel Siem, Bernd Ritthammer, Max Kieffer und Alexander Knappe. Auch Österreichs Nummer eins Bernd Wiesberger ist mit von der Partie. 
  
Zwei Top-Flights stehen am Donnerstag im Mittelpunkt: Martin Kaymer, Rickie Fowler und Alex Noren starten um 4.30 Uhr deutscher Zeit, zehn Minuten später gehen Danny Willett, Dustin Johnson und Henrik Stenson auf die Runde. 
PGA Tour: CareerBuilder Challenge, La Quinta, Kalifornien

Für die PGA Tour geht es nach zwei Wochen auf Hawaii “rüber” aufs Festland nach Kalifornien zur CareerBuilder Challenge in La Quinta. Das mit 5,8 Millionen U.S.-Dollar dotierte Turnier wird auf drei verschiedenen Plätzen ausgetragen:  TPC Stadium Course, Nicklaus Tournament Course und La Quinta Country Club. 
Nach längerer Turnierpause läutet Alex Cejka in Kalifornien sein Golfjahr ein. Auch Phil Mickelson, der nach einer Leisten-Operation wieder genesen ist, kehrt auf die Tour zurück. Neben Titelverteidiger Jason Dufner sind weitere Headliner wie Patrick Reed und Zach Johnson im 156er-Feld dabei. 
PGA Tour Champions: Mitsubishi Electric Championship, Hawaii

Die Altstars starten eine Woche nach dem Diamonds Resorts Invitational nun offiziell in die neue Saison. In Ka’upulehu-Kona auf Hawaii geht es für Bernhard Langer und Co. im Hualalai Golf Club um ein Preisgeld von 1,8 Millionen Dollar. 
Der Anhausener, Sieger des Schwab Cups und Spieler des Jahres 2016, will unter den Palmen im U.S.-Inselparadies direkt an seine großartige letzte Saison anknüpfen. Mit John Daly, Miguel Ángel Jiménez, Tom Watson, Colin Montgomerie und Titelverteidiger Duffy Waldorf ist die Konkurrenz allerdings hochkarätig.   

Weitere Artikel

More Info
Anzeige

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anzeige