12.05.2017

Überragend ab der Neun

golftime
golftime

Ponte Vedra Beach, Florida – Martin Kaymer kann sich bei der Players Championship von einem schwachen Auftakt erholen, Bernhard Langer schafft es unter Par. Die Führung teilen sich ein U.S.-Amerikaner und ein Kanadier.

Acht Mal startete Martin Kaymer in seiner Laufbahn bei der Players Championship, acht Mal schaffte er den Sprung ins Wochenende. Nach acht Löchern der Austragung 2017 sah es danach aus, als könnte diese Serie reißen. Der Deutsche lag bei vier über Par, als er den neunten Abschlag betrat, konnte sich aber zurück kämpfen. 
Mit vier Birdies und keinen weiteren Fehlern im weiteren Verlauf der Runde endete der Donnerstagnachmittag für den Deutschen mit einer Par-Runde. Kaymer geht somit als 51. in die zweite Runde des Turniers auf dem Stadium Course des TPC Sawgrass.
Einen Schlag zurück bei +1 folgen unter anderem Sergio Garcia, Jordan Spieth und Rory McIlroy.


Langer unter Par
Unter Par schaffte es zur Eröffnung Bernhard Langer. Der 59-Jährige, der sich durch seinen Sieg bei der Senior Players Championship für das Turnier qualifiziert hatte, beendete seinen Durchlauf mit 71 Schlägen (-1) und teilt Rang 32 unter anderem mit dem Weltranglistenersten Dustin Johnson.
Die Führung halten nach einer von vier Runden der Amerikaner William McGirt sowie Mackenzie Hughes aus Kanada, die mit jeweils 67 Schlägen ins Clubhaus kamen.
Für Alex Cejka verlief die erste Runde hingegen enttäuschend. Cejka kam nicht über eine 75 (+3) hinaus und muss sich steigern, um auch am Wochenende mit dabei zu sein.

Weitere Artikel

More Info
Anzeige

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anzeige