25.05.2016

Welcome to Fort Worth!

golftime
golftime

Forth Worth, Texas – Don’t mess with Texas. Auf dem Colonial Country Club findet diese Woche das letzte Turnier des Texas Swing statt, und Lokalmatador Jordan Spieth wird die Gelegenheit nutzen wollen, sich mit einem guten Ergebnis aus seinem Heimatstaat verabschieden zu können. Neben ihm sind weitere acht Spieler aus den Top 30 der Welt dabei – darunter auch Adam Scott.

Er hat bei Weitem noch nicht den Status eines Jordan Spieth, allerdings werden diese Woche wieder viele Blicke auf ihn gerichtet sein. Der Rookie Bryson DeChambeau hat von den Veranstaltern eine Turniereinladung erhalten und geht wie immer mit seinem ungewöhnlichen Equipment und dem außergewöhnlichen One-Plane-Swing an den Start. Dass sein System funktioniert, hat der studierte Physiker ja schon bei seinem Debüt in Hilton Head gezeigt, als er sich einen 4. Platz sichern konnte.
Einen Mann sollte man diese Woche allerdings auch auf der Rechnung haben, der – außer mit seinen guten Leistungen – selten Schlagzeilen schreibt. Der amtierende British Open Champion Zach Johnson hält auf dem renommierten Club, der seit 1946 regelmäßiger Gastgeber für die PGA Tour ist, den Rekord über 72 Löcher mit 259 Schlägen. 
Vergangenes Jahr übrigens holte sich Chris Kirk den Sieg in Texas, als er auf dem letzten Loch mit einem langen Putt das Par rettete und damit am Ende einen Schlag vor Jordan Spieth, Brandt Snedeker und Jason Bohn landete. Für Spieth war das in 2015 das dritte Turnier in Texas, in dem er knapp am Sieg gescheitert war. 
Diese Woche will Spieth sicher seine Saison in Texas mit einem Highlight beenden. Sollte Kirk allerdings seinen Titel erfolgreich verteidigen können, so wäre er der zweite Spieler, dem dies nach dem legendären Ben Hogan gelingen könnte.

Weitere Artikel

More Info
Anzeige

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anzeige