10.05.2015 | 05:42

Wiesberger in Topform

golftime
golftime

Perthshire, Schottland – Bernd Wiesberger aus Österreich und der Argentinier Ricardo Gonzalez nutzten die perfekten Bedingungen am frühen Morgen und teilen sich mit Runden von 65 Schlägen (-7) die Führung bei der Johnnie Walker Championship at Gleneagles. Auf dem Centenary Course, der kommendes Jahr die Bühne für den Ryder Cup stellen wird, trennt die beiden Führenden allerdings nur ein Schlag vor ihren Verfolgern wie dem Australier Brett Rumford (zweifacher European Tour-Champion in 2013), dem Spanier Ignacio Garrido, Thongchai Jaidee aus Thailand und einem englischen Trio, bestehend aus: Oliver Fisher, Ross Fisher und Mark Foster. Wiesberger, der vergangenes Jahr bereits zwei Tour-Siege erspielen konnte, ist in Spitzenform in Schottland angereist: Diese Saison kann er bereits auf 17 Cuts zurückblicken, die er in Folge überstanden hat. “Heute habe ich einfach wenig Fehler gemacht. In den vergangenen Wochen hatte ich immer Probleme mit meinem Driver. Heute hatte ich aber das Gefühl, dass meine Fehler auch weniger bestraft wurden. Und ich mag den Platz sehr. Ich bin schon mit einem guten Gefühl angereist und spiele auch gerne bei etwas kühleren Bedingungen. Das liegt mir einfach”, erklärte Wiesberger seine gute Leistung. Moritz Lampert und Maximilian Kieffer, die beiden deutschen Spieler im Feld, liegen nach der 1. Runde auf T 41 (Lampert, 70, -2) und auf Platz T 120 Kieffer (74, +2). Kieffer muss für die 2. Runde daher ein paar Birdies spielen, um am Wochenende dabei sein zu können, schließlich liegt der Cut am Freitag voraussichtlich bei -1. © GOLF TIME Verlag GmbH

Weitere Artikel

More Info
Anzeige

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anzeige