82018
Coverstory: BROOKS KOEPKA MISTER ZUFALL
Newsletter-Abo

Bleiben Sie am Ball: Abonnieren Sie unseren, zweimal pro Woche erscheinenden, Newsletter.

Wie aus dem Märchen

Hotel-Informationen
Hotelklasse
0

Wer nach einem außergewöhnlichen Golferlebnis abseits der ausgetretenen Pfade sucht, wird in Slovenien ein märchenhaftes Wunder erleben. 

Nach Ende des Ersten Weltkriegs entdeckte der damalige jugoslawische König Aleksander Karađorđević Bled als seine Sommerresidenz, was dazu führte, dass die Region auch vom Rest des europäischen Hochadels regelmäßig frequentiert wurde. Kein Wunder, wirkt Bled doch wie direkt aus einem Märchen entsprungen: Am Fuße locker bewaldeter Hügel gelegen, schmiegt sich die Stadt an einen kobaltblauen See, dessen Ruhe und Klarheit nur von den Ruderschlägen der Boote gestört wird. Inmitten des Wassers erhebt sich eine mandelförmige Insel, die eine kleine Kirche und ein Museum beheimatet. Und was wäre ein Märchen ohne ein mittelalterliches Schloss? Seit über 1.000 Jahren thront das wunderschöne Schloss Bled am Ufer des Sees auf einem Hügel. Heute beherbergt Bled zwei märchenhafte Golfplätze, den neuen Lake Course (9 Loch) und den King’s Course, eine fantastische 18-Loch- Championship Anlage, die vergangenes Jahr ihren 80. Geburtstag feiern konnte. 2014 wurde der Platz generalüberholt (u. a. wurden zehn neue Wasserhindernisse eingebaut) und an moderne Golfansprüche angepasst. Golftouristen können direkt im ebenfalls gänzlich renovierten historischen Clubhaus übernachten, das zehn luxuriöse Zimmer zu bieten hat. Wer es noch ein wenig feudaler bevorzugt, dem bietet das Lake House, das nur unweit des ersten Abschlages zu finden ist, vier Suiten auf Top-Niveau. Eine hochmoderne Golfakademie rundet das märchenhafte Angebot von Royal Bled Golf ab. 
Weitere Hotels
Kommentare 0 Bitte registrieren (erstmalig) Sie sich bzw. loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu schreiben