10.05.2016

“Ich bin wieder drin”

golftime
golftime

Aiken, South Carolina – Er darf wieder in seinem Heimatclub golfen: Der Palmetto Golf Club hat PGA Tour-Pro Kevin Kisner begnadigt und seine Suspendierung aufgehoben. Vor zweieinhalb Wochen wurde der 32-Jährige, der direkt am Palmetto GC wohnt, aus dem Club ausgeschlossen. Der Grund war ein Video mit dem Titel “Beer, Bets and Golf Cart Races: Kevin Kisner preps for Masters”.

In der Produktion des TV-Senders Vice Sports zieht Kisner gemeinsam mit einigen Kumpels (ebenfalls Mitglieder des Palmetto GC) über den Platz. Die Herrenrunde hat ordentlich Spaß, trinkt Bier, liefert sich Golf Cart-Rennen und erledigt ihre kleines Geschäft kurzerhand an Bäumen auf dem Platz.


Zuviel für die Club-Oberen. Sie suspendierten Kisner aufgrund des Videos, in dem der PGA Tour-Sieger (RSM Classic 2015) unter anderem auch sein Haus zeigt, dessen Garten direkt an den Platz grenzt.

Künftig darf Kisner nun auch wieder sein Grundstück Richtung Golfplatz verlassen. Denn die Führung des Palmetto GC hat seine Suspendierung aufgehoben. “Ich bin wieder drin”, sagte Kisner gegenüber des Nachrichtenportals Myrtle Beach Online. “Wir hatten einige Diskussionen und die Sache ist abgekühlt. Es war sehr seltsam und es (die Suspendierung, Anm. d. Red.) traf mich aus heiterem Himmel. Ich denke aber, wir haben nun gelernt”, zeigt sich Kisner reumütig.

Weitere Artikel

More Info
Anzeige

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anzeige