09.06.2016

Sponsoren auf Tour

golftime
golftime
In der besten Sommerzeit findet sie dieses Jahr bereits zum siebten Mal im „Diamond Country Club“ in Atzenbrugg statt, die „Lyoness Open powered by Sporthilfe Cashback Card“. Die Turniernamen werden länger, da mittlerweile ab und an schon zwei Sponsoren in selbigem untergebracht werden. Gut so, denn im Profigolf weltweit gab es hinsichtlich Sponsoren-Engagement schon rosigere Zeiten.
Auch auf der European Tour gibt es hier und da noch spielfreie Wochen, was mich ehrlich gesagt ein wenig wundert! Zugegebenermaßen ist die Ausrichtung eines großen ET Events mit ca. 8 Mio. € nicht gerade
geschenkt. Auf der anderen Seite haben z. B. die Lyoness Open eine internationale Reichweite von über „429 Mio. Haushalten“. Ist nicht das alleine schon Verkaufsargument genug für große Konzerne im Hinblick auf Werbung? Offensichtlich nicht.
Die Problematik Sport-Sponsoring
Der asiatische Raum verzeichnet zwar noch steigende Golfspielerzahlen, aber im Profibereich hat auch die Asian Tour immense Sponsorenprobleme und ist daher sehr an einer intensiveren Zusammenarbeit mit der European Tour interessiert. Und da kann man nur hoffen, dass sich der Golfsport auch in Zukunft so interessant präsentiert, dass wir weiterhin wunderbare Turniere wie die „Lyoness Open powered by Sporthilfe Cashback Card“ auf Sky zu sehen bekommen.

Weitere Artikel

More Info

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.