72019
Coverstory: Caroline Masson POWER GIRL
Newsletter-Abo

Bleiben Sie am Ball: Abonnieren Sie unseren, zweimal pro Woche erscheinenden, Newsletter.

58 Strafschläge für Tour-Spielerin 21.10.2019

58 Strafschläge: Lee Ann Walker
58 Strafschläge: Lee Ann Walker
0

Jason Day gewinnt das Skins-Duell gegen Woods, McIlroy und Matsuyama. Martin Kaymer gelingt ein wichtiges Top-Ergebnis und eine Tour-Spielerin muss sich 58 Strafschläge aufbrummen.



8 Skins…
im Wert von 210.000 U.S.-Dollar holte sich Jason Day bei der MGM Resorts The Challenge: Japan Skins im Accordia Golf Narashino Country Club. Der Australier setzte sich dabei im Skins-Wettbewerb gegen seine Kontrahenten Tiger Woods (fünf Skins, 60.000 U.S. Dollar), Rory McIlory (vier Skins, 60.000 U.S.-Dollar) und Hideki Matsuyama (ein Skin, 20.000 U.S.-Dollar) durch. Der medial stark beworbene Schaukampf fand im Vorfeld der Zozo Championship statt.

2…
Monate hatte Woods zuvor pausiert. Der Amerikaner war zum fünften Mal während seiner Laufbahn am Knie operiert worden. Ein Eingriff, der – wie Woods bei der Pressekonferenz im Vorfeld der Skins Challenge bestätigte – eigentlich bereits Ende 2018 erfolgen hätte sollen. Doch Woods war so gut in Form, dass er sich dafür entschied, den Eingriff hinauszuzögern. Der Masters-Gewinner gibt in dieser Woche beim Japan-Gastspiel sein Comeback auf der Tour.



58...
Strafschläge musste Lee Ann Walker ihrem Ergebnis bei der Senior LPGA Championship vergangene Woche hinzufügen. Aus 85 und 74 Schlägen wurden so 127 und 90. Der Grund: Walker war sich nicht bewusst, dass Caddies bei der Ausführung des Putts nicht mehr hinter Spielern stehen dürfen. Sie erkannte es erst zur Mitte ihrer zweiten Runde, und brummte sich für jeden einzelnen Regelverstoß zwei Schläge Strafe auf. 

10...
Strafschläge musste sich Marcel Siem bei der Open de France aufschreiben. Sein Caddie hatte ihm gesagt, dass im Le Golf National mit Besserlegen gespielt werden würde – doch dieser Hinweis stellte sich als Fehlinformation heraus. Für die fünf Mal, die Siem auf dem Fairway besser gelegt hatte, kassierte er nachträglich zehn Strafschläge für das "Spielen des Balls von der falschen Stelle". "Das war ein wenig zu viel für mich und ich habe mich selber disqualifiziert", erklärte er.

2020…
debütiert das Scandinavian Masters erstmals im Turnierkalender der European Tour. Vom 11. bis 14. Juni werden Damen wie Herren auf dem gleichen Platz um das gleiche Preisgeld und den gleichen Pokal antreten. Die Gastgeber: Henrik Stenson und Annika Sørenstam.

Platz 70…
des Race to Dubai belegt nach seinem fünften Platz bei der Open de France Martin Kaymer. Der Deutsche erspielte sich im Le Golf National sein bestes Saisonergebnis auf der European Tour und verbesserte sich folgerichtig auch in der Gesamtwertung. Die besten 70 sind sicher für den Playoff-Auftakt in der Türkei qualifiziert. In dieser Woche kann Kaymer beim Portugal Masters weiter im Race to Dubai klettern.



2…
Turniere stehen allerdings noch auf dem Programm, bevor die Spielzeit mit den Rolex-Series-Turnieren in der Türkei, Südafrika und Dubai ausklingt. Beim Portugal Masters in dieser Woche haben unter anderem Max Schmitt und Bernd Ritthammer ihre letzte Chance, sich unter die Top 110 der Saisonwertung zu verbessern und damit den Klassenerhalt auf der European Tour sicherzustellen. Um eine Chance zu haben, sind allerdings Top-Ergebnisse nötig. Für die Top-Spieler der Tour folgt im Anschluss noch das WGC-HSBC Champions in China.

2...
Deutsche sind aktuell unter den besten 110 platziert. Martin Kaymer als 70. und Maximilian Kieffer auf Position 90. 

11...
in der Saisonwertung der Challenge Tour ist aktuell Sebastian Heisele. Der Deutsche wäre damit Stand jetzt, zwei Turniere vor Saisonende, einer der Aufsteiger von der Challenge auf die European Tour. Mit der Foshan Open und dem Grand Final auf Mallorca verbleiben allerdings noch zwei lukrative Events, die das Ranking nochmals kräftig durcheinander wirbeln könnten. Aktuell präsentiert sich der Deutsche in Top-Verfassung. Die Hainan Open beendete er auf dem geteilten dritten Rang.

7...
Jahre und 214 Turniere musste Nicolas Colsaerts auf seinen dritten Titel auf der European Tour warten. Der Belgier triumphierte bei der Open de France nach einer dramatischen Finalrunde. Zuletzt hatte der ehemalige Ryder-Cup-Spieler beim Volvo Match Play im Jahr 2012 einen Pokal gen Himmel stemmen dürfen. 



Artikel zu diesem Thema:
Kommentare 0 Bitte registrieren (erstmalig) Sie sich bzw. loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu schreiben
AUCH VON INTERESSE