Aiken sensationell – Kieffer T17. 10.05.2015

Thomas Aiken
Wenchong Liang
David Drysdale
Prom Meesawat
Max Kieffer
Bernd Wiesberger, Martin Wiegele (v.l.)
Neu Delhi, Indien – Die Spieler nutzen die guten, aber mit 29 Grad Celsius sehr heißen Bedingungen am „Moving Day“ des Avantha Masters im Jaypee Greens Golf Club aus und so gab es an der Spitze des Leaderboards einige Veränderungen. Thomas Aiken spurtete mit einer fehlerlosen 62er Runde (-10) nach vorne, brachte damit die beste Tagesrunde ins Clubhaus und übernahm mit 18 unter Par die Spitze des Feldes. Wenchong Liang verlor seine gestrige Führung, notierte eine 69 (-3) und belegt, mit drei Schlägen Rückstand, den alleinigen zweiten Platz. Rang drei sicherten sich, mit 14 unter Par, David Drysdale (68, -4) und Kiradech Aphibarnrat (66, -6). Prom Meesawat machte den größten Sprung auf dem Leaderboard. Mit 64 Schlägen (-8) und elf unter Par kletterte der Thailänder vom 66. auf den geteilten zwölften Rang, den er sich, u.a. mit David Howell (65, -7), teilt. Max Kieffer kämpfte sich heute durch den Tag. Sechs Birdies, aber auch vier Bogeys waren von seiner Scorekarte abzulesen und mit einer 70er Runde (-1) sowie einem Gesamtergebnis von zehn unter Par rutschte der Düsseldorfer auf den geteilten 17. Rang zurück. „Ich bin nicht wirklich mit der 70 zufrieden, die Hitze hier ist schon gewöhnungsbedürftig. Heute waren wieder viele gute Schläge dabei, doch ich habe zu viele vermeidbare Fehler gemacht. Jetzt werde ich mich ausruhen damit ich morgen in der Hitze noch einmal fit bin und angreifen kann, um meine Position auf dem Leaderboard noch zu verbessern“, erklärte der Düsseldorfer, der schon jetzt viel aus seiner Einladung zu diesem Turnier gemacht hat. Bei den beiden österreichischen Vertretern lief heute wenig zusammen. Martin Wiegele erkämpfte sich eine Par-Runde (72), verlor dadurch 21 Plätze und ist aktuell, mit fünf unter Par, geteilter 49., während Bernd Wiesberger eine 74 (+2) notierte und den Tag, mit insgesamt eins unter Par, auf dem geteilten 71. Platz beschloss. © GOLF TIME Verlag GmbH Artikel zu diesem Thema:


Artikel zu diesem Thema:
AUCH VON INTERESSE