42019
Coverstory: Homestory Sandra Gal GALAKTISCH
Newsletter-Abo

Bleiben Sie am Ball: Abonnieren Sie unseren, zweimal pro Woche erscheinenden, Newsletter.

Berger peilt ersten Sieg an 12.06.2016

Daniel Berger kann sich den ersten Sieg auf der PGA Tour sichern
Die Routiniers Phil Mickelson...
...D.A. Points und...
...Steve Stricker wollen den Youngster noch abfangen.
Zerknirscht: Favorit Dustin Johnson ist zurückgefallen
0
Memphis, Tennessee - Daniel Berger greift nach seinem ersten Sieg auf der PGA Tour. Beim FedEx St. Jude Classic liegt der 23-Jährige vor dem Schlusstag mit -10 drei Schläge vor dem Verfolgertrio Phil Mickelson, D.A. Points und Steve Stricker.

Drei erfahrene Veteranen im Nacken, doch Berger, der eine 69 auf dem Par-70-Kurs im TPC Southwind spielt, lässt sich davon vor der Finalrunde nicht beeindrucken. "Auch wenn Tiger Woods hinter mir wäre, würde das nichts an meiner Einstellung ändern", sagt der PGA Tour Rookie des Jahres 2015. "Der Platz weiß ja nicht, wer auf ihm spielt. Ich werde also rausgehen, aggressiv sein und Spaß haben. Das ist alles, was ich tun kann." 

Starke Worte für einen Youngster, der bisher lediglich eine Runde in seiner Profikarriere auf der Tour in Führung gelegen hat. Nun liegt er bereits zwei Runden in Folge an der Spitze, nachdem er an diesem heißen, stickigen Tag vier Birdies, einen Bogey und einen Doppelbogey notiert und damit seinen 3-Schläge-Vorsprung behaupten kann.

Dustin Johnson und Tom Hoge sind derweil nach Runden von 73 und 74 Schlägen aus der Spitzengruppe weit abgerutscht (T18). 
Am Sonntag gehen Berger und Points sowie Mickelson und Stricker gemeinsam auf den Kurs. Letzter Showdown und letztes Feintuning vor den am Donnerstag beginnenden U.S. Open in Oakmont, Pennylvania.


Artikel zu diesem Thema:
Kommentare 0 Bitte registrieren (erstmalig) Sie sich bzw. loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu schreiben
AUCH VON INTERESSE