golf time 42020
Coverstory: PHIL MICKELSON DER STRAHLEMANN
Newsletter-Abo

Bleiben Sie am Ball: Abonnieren Sie unseren, zweimal pro Woche erscheinenden, Newsletter.

Bradley, wohin geht die Reise? 10.05.2015

Bradley Dredge
Thomas Björn
Thomas Björn
0
Aalborg, Dänemark – Der Waliser Bradley Dredge hat sich mit einer 68er-Runde (-3) die Führung auf dem Himmerland Golf & Spa Resort gesichert. Bei schwierigen Bedingungen hat sich auch Moritz Lampert aus Deutschland ins Wochenende gespielt. Dredge, der bereits seit 1998 als Pro auf der European Tour unterwegs ist, muss weit in die Vergangenheit zurückblicken, um sich an seinen letzten Sieg (Omega Masters, 2003) erinnern zu können. "Ich bin wirklich sehr glücklich darüber, wie ich heute gespielt habe. Ich habe alle meine Chancen genutzt und auf der 16 auch noch einen Chip-in gehabt. Von mir aus kann es den Rest der Woche so weitergehen", erklärte der Waliser aus Cardiff der derzeit einen Vorsprung von vier Schlägen auf den Zweitplatzierten Simon Wakefield (Gesamtscore -4) aus England hält. "Mein letzter Erfolg ist schon eine Weile her, das heißt aber nicht, dass das nicht noch einmal passieren darf", scherzte Dredge bei der Pressekonferenz. Der Co-Führende des Vortages, Lokalmatador Thomas Björn, kam dagegen mit dem starken Wind und der Unwetterunterbrechung von über einer Stunde nicht so gut zurecht. Eine 74er-Runde (+3) lässt ihn auf den geteilten 3. Platz zurückfallen. Moritz Lampert, der diese Woche wieder als Vollmitglied der European Tour am Start ist, konnte seinen schwachen Auftakt mit einer starken 70er-Runde (-1) wettmachen, übersteht den Cut (+3) und geht mit einem Gesamtscore von +2 vom geteilten 42. Platz aus ins Wochenende. © GOLF TIME Verlag GmbH Artikel zu diesem Thema:


Artikel zu diesem Thema:
Kommentare 0 Bitte registrieren (erstmalig) Sie sich bzw. loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu schreiben
AUCH VON INTERESSE