32018
Coverstory: Patrick Reed CHAMPION MIT MACKEN
Newsletter-Abo

Bleiben Sie am Ball: Abonnieren Sie unseren, zweimal pro Woche erscheinenden, Newsletter.

Brazel siegt in Hong Kong, Lane auf Mauritius 11.12.2016

Der Australier Sam Brazel (-13/267) ist sichtlich stolz auf seinen ersten Sieg auf der European Tour
Nach hartem Kampf wird Rafa Cabrera Bello (-12/268) Zweiter
Geteilte Dritte (-11/269) werden Andrew Dodt (Australien) ...
-- und der Engländer Tommy Fleetwood
Barry Lane siegt auf Mauritius bei der MCB Tour Championship (-14/202). Auch Frau Camilla freut sich für ihn
Paul Broadhurst (-13/203) wird Zweiter
Der dritte Brite auf dem Siegertreppchen ist Colin Montgomerie aus Schottland (-12/204)
0

Sensationssieg des Australiers Sam Brazel bei den UBS Hong Kong Open. Nach spannendem Kampf gewinnt er am letzten Loch vor Rafa Cabrera Bello. Bei den Senioren auf der European Senior Tour auf Mauritius machen den Sieg drei Briten unter sich aus.

European Tour: UBS Hong Kong Open (Fanling, Hong Kong)
Kleine Sensation in Hong Kong. Der Australier Sam Brazel holte sich mit einem Birdie am letzten Loch (-13/267) seinen ersten Sieg auf der European Tour vor dem lange so sicher und dominant aufspielenden Rafa Cabrera Bello aus Spanien. Der Australier, der zum Beginn der Woche noch auf Weltranglistenplatz 480 stand, erwischte einen grandiosen Lauf. Mit Runden von 66, 66, 67 und 68 kletterte er langsam aber sicher auf den Thron des Hong Kong Golf Club und verwies den Ryder Cup-Star Cabrera Bello schlussendlich bei seinem 17. Auftritt auf der European Tour mit einem Schlag auf Rang zwei. 

Entscheidung am letzten Loch
Der Spanier, der mit Runden von 64 und 65 vor dem Wochenende sehr souverän aufspielte, leistete sich gestern eine 70 und heute ein Bogey sowie ein Doppel-Bogey, was den Ausschlag gab. Mit Birdies an den Löchern 16 und 17 machte er es nochmal spannend. Zu Beginn der zweiten Neun waren sogar ganze sechs Spieler nur durch einen Schlag voneinander getrennt, aber Brazel zeigte keine Nerven und lochte an der 18 aus zweieinhalb Metern zum Birdie, während es für Cabrera Bello nur zum Par reichte.

"Der Rest ist Geschichte"
Der 37-jährige Brazel zeigte sich beim Stemmen der Trophäe sichtlich gerührt und dankte vor allem seinem Caddie: "Ich habe gut gespielt. Es war aber trotzdem ein bisschen ein Kampf mit meinen alten Eisen, aber Adam hat mir neue Schläger besorgt und ich habe es herum gerissen. Das sind die Früchte des Erfolgs. Außerdem habe ich echt Glück gehabt. Der zweite Schlag am letzten Loch war wirklich nicht der beste, aber alles ist gut ausgegangen. Der Rest ist Geschichte."

Aussies drehen auf
Ziemlich geschichtsträchtig ist das allgemeine Abschneiden der Australier auf der European Tour. Mit Andrew Dodt wurde ein weiterer "Aussie" hervorragender geteilter Dritter, zusammen mit Tommy Fleetwood aus England. Beide lagen mit  elf unter Par nur zwei Zähler vom Sieg entfernt. In Marcus Fraser und Jason Scrivener wurden zwei weitere Australier geteilte Zehnte (-6/274). Alle drei Australier lagen in der Weltrangliste bis dato deutlich vor dem Triumphator von heute. Das dürfte sich aber nach der Neuberechnung der Ranglisten fürs Erste erledigt haben. 

European Senior Tour: MCB Tour Championship (Poste de Flacq, Mauritius)
Der Engländer Barry Lane (-14/202) setzte sich auf dem Kurs Constance Belle Mare Plage gegen seinen Landsmann Paul Broadhurst sowie Colin Montgomerie aus Schottland mit einem Schlag durch und sicherte sich die MCB Tour Championship auf Mauritius. Mit 14 unter Par gewann er seinen fünften Titel bei den Senioren, seinen ersten seit dem Jahr 2012. 

"Es ist schon einige Jahre her, dass ich etwas gewonnen habe", sagte der Ryder Cup-Spieler von 1993. "Das bedeutet mir wirklich viel. Ich werde im kommenden Jahr 57 Jahre alt und ich weiß, dass ich noch immer gut bin, aber man muss es auch beweisen. Vier Jahre ohne Sieg ist eine lange Zeit, aber es war echt schwer da draußen, das muss ich schon sagen."

Lane war heute als geteilter Erster mit Flight-Partner und Landsmann Broadhurst gestartet, hatte aber zum Turn nach fünf Birdies bereits fünf Schläge Vorsprung herausgespielt. Auf den zweiten Neun machte er es ohne Birdies und mit zwei Bogeys aber noch einmal spannend. Der dritte Brite, Colin Montgomerie aus Schottland, konnte am 14. Loch sogar gleichziehen, musste aber nach seinem Doppel-Bogey an der 16 seine Chancen auf den Sieg begraben. 

Durch den Sieg rutschte Barry Lane noch als Fünfter in die Senior Tour Order of Merit und erhält dafür höchstwahrscheinlich die Berechtigung für die US Senior Open 2017.

Geteilte Vierte wurden ein weiterer Brite, nämlich Philip Price aus Wales (-11/205) sowie der Südafrikaner James Kingston. 


Artikel zu diesem Thema:
Kommentare 0 Bitte registrieren (erstmalig) Sie sich bzw. loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu schreiben
AUCH VON INTERESSE