72019
Coverstory: Caroline Masson POWER GIRL
Newsletter-Abo

Bleiben Sie am Ball: Abonnieren Sie unseren, zweimal pro Woche erscheinenden, Newsletter.

Bubba Watson: "Ich mag den Platz nicht!" 05.02.2016

Bubba Watson
0
Phoenix, Arizona – Der U.S.-Amerikaner Bubba Watson hält mit seiner Meinung selten hinter dem Berg. Auch nicht im Vorfeld des wildesten Turniers auf der PGA Tour. Laut Watson ist der Platz "ein Witz". Watson tritt nur aufgrund des Drucks seiner Sponsoren auf dem TPC Scottsdale an. Watson: "Ich sage ganz ehrlich. Ich mag den Platz überhaupt nicht. Die Änderungen der vergangenen Jahre – in meinen Augen völliger Unsinn. Der Platz wurde nur enger gemacht. Das ist wirklich schon "goofy". Man sieht, dass dadurch aber nicht die Scores nach oben gegangen sind. Zum Beispiel die Änderung an Loch Nr. 4. Es spielt sich 490 Yards bergauf und wenn ich als Longhitter einen guten Drive schlagen, ist es jetzt fast unmöglich die Landezone zu treffen. Das ist ein reines Glücksspiel." Obwohl Bubba Watson bei der Phoenix Open die vergangenen zwei Jahre jeweils den starken 2. Platz belegen konnte, stellt er klar, warum er trotzdem nach Arizona gereist ist. "Ich bin nur hier, weil Oakley, Stance Socks und PING wollen, dass ich hier spiele. Ich meine, natürlich ist Arizona toll und ich habe hier auch mal ein Haus besessen. Das Wetter ist toll, die Leute sind nett – trotzdem sind meine Sponsoren der einzige Grund für meine Teilnahme hier." Etwas Gutes hat Watson zu dem Platz allerdings dennoch zu sagen: "Ich finde Loch Nr. 16 ist eine super Sache! So etwas gibt es nur einmal im Jahr. Wenn es so eine Show öfter geben würde, hätten wir als Spieler jedoch vermutlich nicht mehr so viel Spaß. Jetzt aber, da es einmalige Sache ist, ist es wirklich Fun!" © GOLF TIME Verlag GmbH/dok


Artikel zu diesem Thema:
Kommentare 0 Bitte registrieren (erstmalig) Sie sich bzw. loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu schreiben
AUCH VON INTERESSE