72019
Coverstory: Caroline Masson POWER GIRL
Newsletter-Abo

Bleiben Sie am Ball: Abonnieren Sie unseren, zweimal pro Woche erscheinenden, Newsletter.

Cabrera-Bello kämpft sich nach oben 10.05.2015

Rafa Cabrera-Bello
Henrik Stenson mit seinem Caddie Gareth Lord
Shane Lowry
Rory McIlroy
Rory McIlroy
0
Dubai, VAE – Machen die beiden das Rennen unter sich aus? Nach dem dritten Tag auf den Jumeirah Golf Estates haben sich der Spanier Rafa Cabrera-Bello und Vorjahressieger Henrik Stenson gemeinsam einen ordentlichen Vorsprung erarbeitet. Mit einem Gesamtscore von -14 nach drei Runden haben Stenson und Cabrera-Bello einen Vorsprung von drei Schlägen vor ihrem nächsten Verfolger, Justin Rose, herausgespielt. Direkt hinter Rose liegen mit nur einem weiteren Schlag Abstand gleich vier Spieler, darunter der frisch gekürte Race to Dubai-Champ Rory McIlroy. Auch wenn das Rennen um die europäische Geldrangliste schon gelaufen ist – den Titel in Dubai und den Extra-Bonus wollen sich die Stars natürlich holen. Stenson: "Ich muss schon zugeben, dass ich nach der zweiten Runde irgendwie gegen eine Wand gelaufen bin. Die Saison war sehr lang und ich bin wirklich urlaubsreif. Die Aussicht allerdings, fast zwei Millionen Euro am Ende der Saison noch gewinnen zu können, hat mich dann am dritten Tag wieder motiviert", lachte Stenson bei der Pressekonferenz. Auch der Co-Führende Cabrera-Bello führt sein gutes Spiel (65er-Runde, -7) auf die aktuelle Situation zurück. Cabrera-Bello: "Jetzt geht es um alles oder nichts. Ich spiele daher sehr aggressiv – und auf dem Earth Course wird das belohnt." © GOLF TIME Verlag GmbH Artikel zu diesem Thema:


Artikel zu diesem Thema:
Kommentare 0 Bitte registrieren (erstmalig) Sie sich bzw. loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu schreiben
AUCH VON INTERESSE