golf time 32019
Coverstory: Masters Tournament WUNDER WOODS
Newsletter-Abo

Bleiben Sie am Ball: Abonnieren Sie unseren, zweimal pro Woche erscheinenden, Newsletter.

Schlanke Athleten 08.01.2019

Aufgereiht: Die Apex-Serie
Aufgereiht: Die Apex-Serie
... und von vorne
... und von vorne
Blinder Passagier an Board ...
Blinder Passagier an Board ...
Nun auch hinter Gittern: Das Apex-Hybrid
Nun auch hinter Gittern: Das Apex-Hybrid
Apex-Eisen von hinten
Apex-Eisen von hinten
0

Callaway präsentiert die Fortsetzung seiner beliebten Apex-Eisen und Hybriden. Der Name der Nachfolger: Callaway Apex 19.


 

Eines fällt schnell auf beim Anblick der neuen Apex-Eisen: Die Formgebung, das Platin Chrome Finish und die verarbeiteten Komponenten einschließlich des True Temper Elevate 95 Schaftes und der Golf Pride Tour Velvet 360 Griffe sorgen für einen rundum attraktiven Gesamtanblick. Das reduzierte Offset und die veränderte Formgebung im Vergleich zum Vorgänger lassen den Schläger noch sportlicher erscheinen, und noch ein Stück weiter in Richtung Tour-Eisen rücken. 

Nun aber zu den technischen Details: Die Apex-Linie fällt unter die Kategorie "Forged Players Distance Eisen", also ein geschmiedetes Eisen, das aus einer mehrteiligen Konstruktion besteht. 

Zum ersten Mal setzt Callaway die urheberrechtlich geschützten Urethan-Microspheres in einem geschmiedeten Schläger ein. Mehr als eine Million winziger Luftbläschen absorbieren unerwünschte Vibrationen, ohne die Schlagfläche zu verlangsamen.




Schlanker Athlet mit jeder Menge Technik


Der integrierte 360 Face Cup soll zu langen und konstanten Weite der langen und mittleren Eisen führen. Diese Technologie verteilt hohe Ballgeschwindigkeiten über die gesamte Schlagfläche hinweg. Bei den kurzen Eisen sorgt hingegen das VFT Face für eine bestmögliche Kontrolle des Spins.

Die MIM‘D Wolfram-Gewichtung soll die Treffer-Performance verbessern und ermöglichen, die Position des Schwerpunktes in jedem Eisen genau zu bestimmen und gleichzeitig die Flexibilität des Face Cup für einen optimalen Abflug und maximale Kontrolle zu erhalten.

"Mit den Apex-Produkten bieten wir begeisterten Golfern das Beste von allem in einem Paket, das absolut atemberaubend aussieht. Den Golfern eine kompromisslose Mischung aus Fehlerverzeihung, Distanz, Premium-Feeling und Sound, gepaart mit tollen Looks, bieten zu können, ist etwas, worauf wir sehr stolz sind." 
Dr. Alan Hocknell, Head of Research and Development



Ein Blick ins Innenleben ...

Auf Tour-Niveau

Die Modelle der Apex Pro-Serie haben eine klare Zielgruppe: Es sollen die Eisen der besseren Spieler sein. Jene, die sich alle Vorteile eines Tour-Designs wünschen, ohne Ballgeschwindigkeit oder Weite dafür zu opfern. Ein Tour-Player-Eisen mit technischem Unterbau. 

Apex Pro bietet einen klassischen Look mit einer geraderen Leading Edge als die Apex-Variante sowie einem höheren Toe, einer dünnen Oberkante und einem glatten Hosel-Übergang. Sehr wichtig dabei war das Feedback der besten Spieler der Welt.

Definitiv sinnvoll: Callaway bietet ein Kombo-Set, bestehend aus Apex (Eisen 3-7) und Apex Pro (8-AW).

Beim Setup: Apex Pro


  • Verkaufsstart des Produkts: 25. Januar 2019
  • Standard-Schaft: True Temper Elevate 95 

  • Griff: Golf Pride Tour Velvet 360

  • Set-Preis: 1.399 € (Stahl) - 1.499 €(Graphit) 


Jailbreaks Hybrid-Debüt

Ebenfalls für die besseren Spieler – der Rest der Callaway-Anhänger ist bei den Modellen der Big-Bertha-Serie besser aufgehoben – sind die Hybriden der Apex-Serie. Erstmals setzt Callaway die Schlüssel-Technologie Jailbreak bei den kleinen Hölzern ein. Zwei Stäbe aus Stahl versteifen den Körper, sodass eine höhere Aufprallbelastung auf die Schlagfläche wirkt, die für eine schnelle Ballgeschwindigkeit und Weite sorgt.


Nun auch hinter Gittern: Die Apex-Hybride

Das Ziel: Die Vorteile eines Hybrid-Schlägers zu bieten, aber dennoch die Spin-Eigenschaften und den kontrollierten Ballflug eines langen Eisens zu erhalten. Das geschmiedete Face Cup besteht aus Carpenter 455 Stahl und soll die Ballgeschwindigkeit von jedem Aufprallpunkt aus erhöhen.

Wie schon angedeutet, dieser Schläger eignet sich vor allem für bessere Spieler und Tour Pros als bestmöglicher Übergang von Ihren Eisen. Apex 19 Hybride bieten eine neutrale Ausrichtung für einen variablen Ballflug und einer Spielbarkeit, die sich bessere Spieler wünschen.

  • Verkaufsstart des Produkts: 25. Januar 2019
  • Verfügbare Lofts: 2H (18°), 3H (20°), 4H (22°), 5H (24°). 3H, 4H sind auch für Linkshänder erhältlich
  • Standard-Schaft: Temper Catalyst
  • Griff: Golf Pride Tour Velvet 360
  • Preis: 299 €


Artikel zu diesem Thema:
Kommentare 0 Bitte registrieren (erstmalig) Sie sich bzw. loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu schreiben
AUCH VON INTERESSE