golf time 82019
Coverstory: Profi-Tipps DIE HANDICAP TASKFORCE
Newsletter-Abo

Bleiben Sie am Ball: Abonnieren Sie unseren, zweimal pro Woche erscheinenden, Newsletter.

Callaway Triple Track Ball & Putter 17.01.2020

LINIENTREUE Die Odyssey Triple Track Putter waren eine logische Folge der gleichnamigen Golfbälle
LINIENTREUE Die Odyssey Triple Track Putter waren eine logische Folge der gleichnamigen Golfbälle
0
Mit den Triple Track Puttern will Callaway die Ausrichtung von Putts erleichtern. In Kombination mit den Triple Track Bällen grenzt das fast schon an Schummeln.


2019 hat Callaway mit dem ERC Soft – und später in einer Sonderedition des Chrome Soft X – die Triple Track Technologie vorgestellt. Drei Linien auf und parallel zum Äquator des Balls sollten das Zielen auf dem Grün deutlich vereinfachen. Dabei nutzten die Designer die Eigenheit des menschlichen Auges. Das Entwicklungs-Team umfasste sogar einen Professor für Optik und dauerte mehrere Monate. Die Triple Track Putter – in fünf Modellen vom Mid Mallet bis High MOI – entwickelten sich dagegen wie von selbst und entstanden innerhalb von nicht einmal einer Minute.

Auf einen Blick:
Triple Track Golfbälle
  • in den Modellen ERC Soft und Chrome Soft sowie Chrome Soft X
  • PREIS pro Dutzend € 45,- (ERC Soft), € 55,- (Chrome Soft und Chrome Soft X)
Triple Track Putter
  • als Teil der Odyssey Stroke Lab Putter
  • für Links- und Rechtshänder
  • 5 Modelle in 7 Ausführungen
  • PREIS € 259,-, bzw. € 279,- (2-Ball & TEN)


Der Weg:
Die Odyssey Triple Track Putter entstanden als direkte Folge aus den gleichnamigen Golfbällen (ERC Soft) mit drei Linien, die in der Mitte des Putterkopfes aufgebracht sind. Die Triple Track Technologie verwendet Vernier Hyper Acuity (dt. Noniussehschärfe), um die Ausrichtung auf dem Grün für eine bessere Putting-Genauigkeit zu verbessern.

"Wir waren von Anfang an fasziniert vom Triple Track Golfball", sagte Sean Toulon, Odyssey Senior Vice President und General Manager. "Wir haben sofort damit begonnen, Linien auf Putterköpfe zu zeichnen, und tatsächlich haben Spielertests gezeigt, dass die Kombination eines Triple Track Balls mit einem Triple Track Putter eine noch bessere Genauigkeit ermöglicht.”



Die Noniussehschärfe ist die Fähigkeit des menschlichen Auges, die Versetzung von zwei oder mehr parallel verlaufenden Linien zu beurteilen und wird unter anderem auch bei der Landung von Flugzeugen auf Flugzeugträgern verwendet. Bei der Kombination von Ball und Putter bedeutet dies, wenn man die Linie zueinander ausrichtet, soll man eine viel bessere Chance haben, den Putt zu machen.

Als Teil der Stroke Lab Serie verfügen die Triple Track Putter über den speziell gewichteten Schaft, der Tempo und Konstanz der Putt-Bewegung merklich verbessern soll. Zusätzlich verfügen sämtliche Modelle über das Microhinge Star Insert der Stroke Lab Black Series Putter, das aufgrund des Feedbacks zahlreicher Tour-Spieler entwickelt wurde. Es soll ein etwas direkteres Gefühl und einen angenehmeren Klang im Treffmoment erzeugen, ohne die positiven Eigenschaften der Microhinges auf das Rollverhalten zu minimieren.



Unser Fazit:
Schon nach den ersten Putts mit einem Triple Track Ball in Kombination mit einem Triple Track Putter steht fest, dass diese Lösung zahlreichen Amateuren Schläge auf den Grüns sparen wird. Mit Hilfe der drei Linien, die einem aufgrund der unterschiedlichen Farben und Strichstärken direkt ins Auge springen, auf Ball und Putter ist es so gut wie unmöglich, den Putter nicht square zur Ziellinie auszurichten.

Selbst die Putt-Bewegung selbst kann durch die Linien verbessert werden. Die Linien geben einem quasi den Weg vor, auf dem sich der Putter vom Ball wegbewegen muss. Jeder Wackler auf den ersten Zentimetern wird offensichtlich und mit jeder Wiederholung geringer. Auch über die Putt-Qualität im Treffmoment erhält man ein direktes Feedback. Wenn die Linien auf dem Ball wackeln, war die Schlagfläche nicht perfekt square.



Das soll aber nicht heißen, dass jeder mit den Triple Track Linien besser putten wird. Es gibt zahlreiche Golfspielerinnen und Golfspieler, denen eine Linie auf dem Ball mehr als ausreicht oder die sich sogar von Linien auf dem Ball gestört fühlen und sich lieber auf ihr Gefühl verlassen. Für jene werden weder der Triple Track Ball noch die Putter von Interesse sein.

Wer allerdings Probleme bei der Ausrichtung von Ball und Putter hat, wird schnell einen positiven Effekt der Triple Track Linien feststellen. Durch die Integration von Triple Track in die Bälle Chrome Soft (€ 55,- pro Dutzend) und ERC Soft (€ 45,- pro Dutzend) stehen zudem Bälle in zwei Preiskategorien zur Wahl. Es gibt also eigentlich keinen Grund, die Wirkung von Triple Track nicht auszuprobieren.


Artikel zu diesem Thema:
Kommentare 0 Bitte registrieren (erstmalig) Sie sich bzw. loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu schreiben
AUCH VON INTERESSE