12017
Coverstory: Warum es für Bubba Watson so wichtig ist, ein guter Mensch zu sein SANFTER HELD
Newsletter-Abo

Bleiben Sie am Ball: Abonnieren Sie unseren, zweimal pro Woche erscheinenden, Newsletter.

Ruhiges Handgelenk beim Chippen 13.03.2017

Bernd Wiesberger
Bernd Wiesberger: Drill für ein festes Handgelenk beim Chippen
0

Bernd Wiesberger zeigt, wie und warum man das Handgelenk beim Chippen ruhig hält: Dieser Drill verhilft Ihnen zu einem festen Handgelenk und verbessertem Kontakt beim Chippen.

Wir wissen alle, dass die Hände beim Chippen passiv bleiben sollen. Das ist aber meistens nicht so einfach, selbst wenn wir es versuchen. Vielmehr ist es sehr verlockend, die Hände auch beim Chippen einzusetzen. Dann wird es jedoch schwierig, einen guten Ballkontakt hinzubekommen. 

Der folgende Tipp hat mir immer geholfen, das Gefühl für einen stabilen Schlag zu bekommen. Er wird sicher auch Ihnen weiterhelfen: In der Ansprechposition ist der Ball in der Mitte Ihres Standes, die Füße stehen eng nebeneinander. Umgreifen Sie nun mit Ihrer rechten Hand das linke Handgelenk (Linkshänder andersherum), dass es sich so anfühlt, als könnten Sie das Handgelenk nicht mehr bewegen. 

Nun trainieren Sie in dieser Position das Chippen, zunächst ohne Ball, dann mit, wenn sich die Bewegung eingeprägt hat. 

In Kurzform

- Nehmen Sie Ihre reguläre Chip-Position ein und den Schläger, den Sie zum Chippen benutzen möchten. Nun umgreifen Sie Ihr linkes Handgelenk (für Rechtshänder).

- Halten Sie das Handgelenk beim Aufschwung fest, sodass es in seiner festen Position bleibt und sich nicht bewegen kann.

- Sie werden schnell feststellen, wie stabil sich Ihr Chipping nun anfühlt, wenn Sie durchschwingen und den Ball dabei einfach „mitnehmen“.

Viel Erfolg!

Artikel zu diesem Thema:
Kommentare 0 Bitte registrieren (erstmalig) Sie sich bzw. loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu schreiben
AUCH VON INTERESSE