32018
Coverstory: Patrick Reed CHAMPION MIT MACKEN
Newsletter-Abo

Bleiben Sie am Ball: Abonnieren Sie unseren, zweimal pro Woche erscheinenden, Newsletter.

Unbegrenzte Möglichkeiten 07.05.2018

Stadium Course des PGA Catalunya
Highlight: Der Stadium Course des PGA Catalunya
0

Mittelalter-Charme, Game of Thrones und Weltklasse-Golf – ein Besuch an der Costa Brava lohnt sich in vielerlei Hinsicht.


Ende Oktober herrschte Trubel im beschaulichen Girona. Real Madrid war zu Gast beim Neuling in der Primera División, der höchsten spanischen Fussballliga. Und die Königlichen um Ronaldo und Co. kassierten eine empfindliche Niederlage. Ausgerechnet im ländlichen Katalonien beim kleinen FC Girona. Eine Pleite mit politischem Anstrich in Zeiten des Unabhängigkeitskonflikt der Region mit der spanischen Zentralregierung.  Die Estelada, die Flagge Kataloniens, hängt aus vielen Fenstern der stolzen separatistischen Hochburg. Was allerdings schon das einzige ist, was der Tourist von der bisweilen aufgeladenen Stimmung mitbekommt.

Die oft als Mini-Version der Metropole Barcelona (etwa eine Autostunde entfernt) bezeichnete Stadt hat für ihre Besucher einiges zu bieten: Nicht nur die populäre HBO-Serie Game of Thrones verhalf Girona zu weltweiter Aufmerksamkeit. Einige legendäre Szenen wurden an verschiedenen Sehenswürdigkeiten der Stadt gedreht. Die mittelalterlichen Gassen passten einfach perfekt. Vor zwei Jahren stand das Stadtleben zwei Wochen lang wegen der Dreharbeiten still. Gefilmt wurde unter anderem in den Straßen des Barri Vell, im Jüdischen Viertel, vor der Kathedrale und im Arabischen Bad.

Girona bei Nacht

Plätze

Nicht gefilmt wurde im PGA Catalunya, eine knappe halbe Autostunde vom Zentrum entfernt. Golf und Game of Thrones passen auch nicht wirklich zusammen. Dennoch ist das Resort eine der europäischen Top-Adressen, das sich auch für die Austragung des Ryder Cup beworben hat. Zahlreiche Alternativen warten im näheren Umkreis.

PGA Catalunya/Stadium Course:

Nicht zuletzt wegen des Stadium Course, mehrfach zum schönsten Platz des Landes gewählt und wegen der Schwierigkeit auch über die Landesgrenzen hinaus berüchtigt, gehört PGA Catalunya zu den beliebtesten Adressen Europas. Eine Runde auf dem top-gepflegten Parkland-Kurs fordert alle Facetten des Spiels. Ein erstklassiges Übungsareal rundet das Angebot ab.

PGA Catalunya/Tour Course: 

Wer es etwas einfacher mag, der schlägt lieber auf dem Tour Course, dem zweiten hochklassigen Platz des Resorts ab. Ebenfalls top-gepflegt, präsentiert sich der kleine Bruder etwas offener und nicht ganz so lang. Allerdings auch alles andere als eine Birdie-Spielwiese zum Austoben.
 

Highlight: Der Stadium Course

Empordá Golf Forest und Links: 

Zwei unterhaltsame, kontrastreiche und bestens gepflegte Top-Plätze aus der Feder des renommierten Designers Robert von Hagge (bekannt durch den Ryder-Cup-Platz Le Golf National bei Paris). Starkes Preis-Leistungs-Verhältnis. Golf de Pals: Der Klassiker an der Costa Brava. 1966 gebaut, 1972 der Austragungsort des ersten offiziellen Turniers der European Tour. Enge Fairways, abertausende Pinien und maximaler Spielspaß. Runde ohne Baumtreffer? Unmöglich. Unser Tipp: Genießen Sie die erstklassige Küche im Clubhaus nach der Runde. 


Club Golf d’Aro Mas Nou: 

Liegt in den Bergen, daher keine allzu ausladenden Fairways. Wer streut, verliert – vor allem Bälle. Doch keine Sorge, der malerische Ausblick auf die Umgebung lassen den den ärger schnell wieder schwinden. Taktik ist gefordert auf diesem ausgeklügelten Design.
  

Hotels

Das 5*-Hotel Camiral im PGA Catalunya bietet 149 modern eingerichtete Zimmer, verschiedene Restaurants mit internationaler und typisch katalonischer Küche sowie einen großzügigen Wellnessbereich. Dazu wirklich erstklassige Möglichkeiten, um das Golferherz glücklich zu machen.

 

Ebenfalls direkt am Golfplatz hausen Sie im 4* Double Tree by Hilton Emporda & Spa etwas preisgünstiger. 

Mitten in „downtown“ Girona bietet das 4* Hotel Carlemany eine gute Alternative für Reisende, die eine städtische Unterkunft bevorzugen.

Anreise

Alle - oder zumindest viele - Wege führen nach Barcelona. Direktflüge in die katalanische Metropole gibt es zuhauf. Knapp 100 Kilometer sind es noch vom El Prat-Flughafen ins PGA Catalunya Resort. Auch der Flughafen Girona-Costa Brava wird vor allem in der Sommersaison vor allem von Billigfliegern bedient.

Wetter

Im Sommer nicht keine brutale Hitze, im Winter immer noch milde und golfkompatible Temperaturen. Dazu kaum regenintensive Monate. Ein Besuch an der Costa brava bietet sich auch während der Off-Season an.

Lust auf mehr? Mit Golf Time tours eine Woche an die Costa brava! Ab 1.349 Euro!


Artikel zu diesem Thema:
Kommentare 0 Bitte registrieren (erstmalig) Sie sich bzw. loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu schreiben
AUCH VON INTERESSE