Das 20-U.S.-Dollar-Holz 22.08.2017

Henrik Stenson
Henrik Stenson
Henrik Stenson
Henrik Stenson
Henrik Stenson
Henrik Stenson
0
Der schwedische Topstar Henrik Stenson ist bekannt für seine ausgefallene Schlägerwahl. Bei der Wyndham Championship verzichtet er abermals auf seinen Callaway GBB Epic Driver und vertraut auf das Callaway Diablo Octane Tour 3er-Holz als längsten Schläger im Bag. Mit Erfolg, er gewinnt das Turnier. Da macht es auch nichts, dass das Diablo-Holz-drei schon sieben Jahre alt ist.

Ein weit verbreitetes Vorurteil unter Amateurgolfern besagt, dass die Spieler auf den großen Profi-Touren stets das neueste Schlägermaterial ihres Ausstatters in der Tasche haben. Das mag auf vile Profis zutreffen, doch es gibt auch ebenso viele Gegenbeispiele. Einer der bekanntesten Vertreter wenn es um das Vertrauen in überholtes Material geht, ist Henrik Stenson.

Der Open-Championship-Sieger 2016 greift äußerst selten zum Driver. Auf manchen Plätzen sortiert er sein längstes Holz vorher sogar komplett aus der Tasche. So auch bei der Wyndham Championship in North Carolina. Stenson konkurrierte auf dem mit 6.675 Meter keineswegs kurzen Platzes des Sedgefield Country Clubs mit seinem sieben jahre alten Callaway Diablo Octane Holz drei.

270 Meter im Durchschnitt

Ein Distanz-Problem hatte er nicht: Im Durchschnitt schlug er den Ball vom Tee rund 270 Meter weit. Mit 75 Prozent getroffenen Fairways belegt er zudem Platz acht in der Kategorie Drive-Genauigkeit. Diese beeindruckenden Statistikzahlen gelangen Stenson mit einem Schläger, der auf Plattformen für gebrauchte Golfschläger teilweise für rund 20 U.S.-Dollar gehandelt wird.

Zum Sieg führte den Schweden jedoch nicht nur das betagte Holz drei, auch mit dem Putter agierte er hervorragend. Der Odyssey White Hot XG #7 ist ebenfalls ein langjähriger "Vertrauter" Stensons, der ihm seit Jahren zu Turniersiegen verhilft.

Hier ein Blick in die Tasche von Henrik Stenson:

3er-Holz: Callaway Diablo Octane Tour (13°) mit Grafalloy Blue X Schaft

5er-Holz: Callaway XR 16 Pro (18°) mit Grafalloy Schaft

Eisen: Callaway Legacy Black (3-PW) mit Nippon Pro Modus3 120X Schäften

Wedges: Callaway Mack Daddy Forged (50° und 56°) und Callaway Mack Daddy PM Grind (60°) mit Nippon Pro Modus3 120X Schäften

Putter: Odyssey White Hot XG #7H

Ball: Titleist Pro V1
Artikel zu diesem Thema:
Kommentare 0 Bitte registrieren (erstmalig) Sie sich bzw. loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu schreiben
AUCH VON INTERESSE