72018
Coverstory: 42. Ryder Cup UNSCHLAGBAR
Newsletter-Abo

Bleiben Sie am Ball: Abonnieren Sie unseren, zweimal pro Woche erscheinenden, Newsletter.

GOLFTV: Konkurrenz für Sky 24.10.2018

0

Sky verlängert mit der European Tour, Augusta und dem Ryder Cup. Gleichzeitig will eine neue Plattform den Markt erobern.


Thomas Fischbacher

Zwei Jahre noch, dann wird es den Golffans in Deutschland eventuell ähnlich ergehen wie den Fussballanhängern. Wer das Geschehen der Profis verfolgen möchte, der wird sich möglicherweise breiter aufstellen müssen. Der Grund: Die PGA Tour hat mit Discovery, dem Mutterkonzern von Eurosport, einen Zwölf-Jahres-Deal abgeschlossen. Ab kommendem Jahr geht die Streaming-Plattform GOLFTV in einigen Ländern live – unter anderem mit mehr als 2.000 Stunden Live-Golf pro Jahr. Im Programm sind alle Turniere der PGA Tour sowie der dazu gehörigen Verbände. Demzufolge auch die Players Championship, der Presidents Cup oder die Finals des FedExCup. In Deutschland wird die Plattform ab 2021 starten. Dann enden auch die Exklusivrechte von Sky für die populäre U.S.-Tour.

Wird der deutsche Golf-Fan ab 2021 nun mehrere Abonnements benötigen, um die Touren weltweit umfassend verfolgen zu können? Wird GOLFTV im Golfsport quasi das, was DAZN und Eurosport im Fussball sind? Nicht unbedingt. Fakt ist: Es wird einen neuen Streaming-Dienst der PGA Tour geben. Aber dadurch ist nicht ausgeschlossen, dass Sky das Geschehen von der populärsten Tour weltweit nicht auch noch zusätzlich übertragen könnte. Zumindest über Satellit und Kabel. 

Ähnlich wie in der Formel 1: Dort stellt das neue Streaming-Angebot F1 TV ein ergänzendes Angebot zur Berichterstattung des Fernsehrechte-Inhabers RTL dar. Fraglich ist aber, ob die Golf-Inhalte auch weiterhin via Web oder Mobile auf der Streaming-Plattform SkyGo ausgestrahlt werden. Aber das ist spekulativ.

Auf Anfrage von Golf Time heißt es von Sky:  „Sky wird die US PGA Tour in Deutschland und Österreich noch bis zum Ende der Saison 2020 live und exklusiv übertragen. Unabhängig vom neuen Streaming-Angebot von Discovery und der PGA Tour werden wir uns rechtzeitig zu Gesprächen über eine Fortsetzung unserer langjährigen Partnerschaft zusammensetzen.“

Bis 2020 alles beim Alten

Mindestens die kommenden zwei Jahre bleibt alles beim Alten. Sky zeigt bis mindestens 2020 die Turniere der European Tour, PGA Tour, der WGC-Serie, den Ryder Cup (bis 2022) sowie das Masters in Augusta. Was die restlichen Majors betrifft, gibt es noch keine Verträge, was zu diesem Zeitpunkt aber nichts heißen muss. Die Vergabe der Rechte geschah auch in der Vergangenheit eher kurzfristig.

Die Streaming-Plattform GOLFTV will neben der Live-Berichterstattung auch mit Sendungen über Equipment, Platzberichten oder auch Reisereportagen punkten. "Unser langfristiges Ziel ist es, ein Must-Have-Erlebnis zu schaffen, das die Art und Weise, wie Fans ihren Sport jeden Tag verfolgen und leben, wirklich verbessert. Die Vorstellung der neuen Marke GOLFTV ist ein aufregender nächster Schritt auf unserem Weg", freute sich Alex Kaplan, President and General Manager von Discovery Golf.

Spätestens ab 2021 kommt frischer Wind in die deutsche Medienlandschaft. Es wird sich zeigen, welche Folgen sich für die Golffans entwickeln.


Artikel zu diesem Thema:
Kommentare 0 Bitte registrieren (erstmalig) Sie sich bzw. loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu schreiben
AUCH VON INTERESSE