golf time 82019
Coverstory: Profi-Tipps DIE HANDICAP TASKFORCE
Newsletter-Abo

Bleiben Sie am Ball: Abonnieren Sie unseren, zweimal pro Woche erscheinenden, Newsletter.

Das Woods-Beben 28.10.2019

82. Tour-Sieg: Tiger Woods
82. Tour-Sieg: Tiger Woods
0
Tiger stellt nicht nur einen Allzeit-Rekord ein, sondern klettert auch in der Weltrangliste. Auf der European Tour schaffen es nur zwei Deutsche zur vollen Tour-Karte.


82 
Siege hat Tiger Woods nach seinem Sieg bei der Zozo Championship während seiner Laufbahn eingetütet. Der 43-Jährige zieht damit mit Sam Snead gleich. Kein anderer Spieler hat je mehr Pokale auf der PGA Tour gen Himmel gestreckt. 

52 
Jahre war Snead damals, als er seinen 82. Titel gefeiert hatte. Woods, 43, hat noch ein paar Jahre Zeit, um alleiniger Rekordhalter zu werden. „Ich hoffe, dass ich auch in Zukunft noch konkurrenzfähig bleibe und starkes Golf zeigen kann“, erklärte Woods bescheiden.

6
der Golfwelt ist Tiger Woods seit seinem Sieg bei der ZOZO Championship. Woods verbesserte sich um vier Positionen. 

1,75 
Millionen U.S.-Dollar Preisgeld gab es für den Titel in Japan. Damit schraubt Woods sein Karriere-Preisgeld auf 120 Millionen U.S.-Dollar (nur PGA Tour).



71.
im Race to Dubai ist Martin Kaymer vor dem Auftakt der Playoff-Turniere. Damit ist Kaymer aktuell neben Maximilian Kieffer (93.) der einzige Deutsche, der auch in der kommenden Spielzeit mit einer vollen Tour-Karte abschlagen wird. 

63
Schläge benötigte Bernd Ritthammer in seiner finalen Runde der Saison. Eine starke Leistung zum Ausklang. Der Zweite der Porsche European Open hat sich damit eine kleine Tour-Karte für 2020 erspielt, die ihm voraussichtlich 15 Starts ermöglichen wird. Seinen Status kann der Deutsche auf der Tour-School weiter verbessern.



2 
von zehn Cuts schaffte Maximilian Kieffer zuletzt auf der European Tour. Der Deutsche konnte nach starkem Saisonauftakt nicht mehr an seine Form anknüpfen.

8
Jahre am Stück spielt der 29-Jährige nun erstklassig. Eine stolze Ausbeute und eine der ganz wenigen deutschen Nachwuchsakteure, die sich in den vergangenen Jahren auf der European Tour etablieren konnten.

2
deutsche Profis befinden sich aktuell unter den Top 300 der Golfwelt: Martin Kaymer (117) und Sebastian Heisele (267). Zum Vergleich: Frankreich hat sieben Spieler unter den 300 Besten, Italien vier, Spanien zehn und Österreich drei.

6
deutsche Damen schaffen es aktuell unter den besten 300. Beste Deutsche ist Caroline Masson auf Position 49. 

3
Deutsche sind beim Finale der Challenge Tour kommende Woche auf Mallorca dabei. Neben Sebastian Heisele (11.) schafften es Nicolai von Dellingshausen (33.) und Marcel Schneider (42.) unter die Top 45. Alexander Knappe, der am Wochenende bei der Foshan Open Dritter wurde, verpasste das Ticket zum Finale als 46. denkbar knapp. 


Artikel zu diesem Thema:
Kommentare 0 Bitte registrieren (erstmalig) Sie sich bzw. loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu schreiben
AUCH VON INTERESSE