32018
Coverstory: Patrick Reed CHAMPION MIT MACKEN
Newsletter-Abo

Bleiben Sie am Ball: Abonnieren Sie unseren, zweimal pro Woche erscheinenden, Newsletter.

Der Ball soll fliegen! 24.02.2015

Neues Gewichtssystem: Der neue Fly-Z+ Driver
Fan der neuen Modelle von Cobra Puma Golf: Rickie Fowler
0
Eine Marke, drei Innovationen: Cobra Puma Golf bringt mit seiner Fly-Z-Serie eine komplette Schläger-Familie neu auf den Markt. Dabei wollen die Entwickler besonders mit dem beweglichen Gewichtssystem FlipZone am Driver Fly-Z+ neue Maßstäbe setzen. FlipZone-Technologie nennt Cobra Puma Golf seine Innovation, durch ein bewegliches Gewicht zwei verschiedene Ball-Flugkurven mit dem Driver zu generieren. PGA Pro Rickie Fowler zeigt sich begeistert: „Ich kann den positiven Effekt für die Flugkurven sehen. Für mich liefert die Einstellung mit dem Schwerpunkt vorne die Flugkurve, die ich auf dem Platz sehen will“, erklärte der Cobra Puma Spieler. Der Fly-Z+ Driver verfügt zudem über die neue Cobra Speed Channel Technologie, eine eingearbeitete Rille um das Perimeter der Schlagfläche, die die Schlagflächenstärke minimiert und insgesamt die Ballgeschwindigkeit von der gesamten Schlagfläche erhöht. So ermöglicht sie dem Spieler, deutlich länger zu schlagen und sorgt für eine erhöhte Fehlertoleranz. Mit derselben Technologie ausgestattet sind die Fly-Z Fairwayhölzer und Hybride. Zusätzlich zu größerer Weite und verbesserter Fehlertoleranz hat Cobra den Sweetspot seiner neuen Hölzer im Vergleich zu den Vorgängermodellen vergrößert – und das um satte 20%. Länge, gepaart mit stetiger Konstanz, liefern auch die Eisen der Fly-Z-Familie. Zwei Variationen seiner Schläger konzipierte Cobra: die Fly-Z Eisen und die Fly-ZXL Eisen. Letztere verzeihen durch den Oversize-Kopf deutlich mehr bei nicht optimal getroffenen Bällen. Info: www.cobrapumagolf.com


Artikel zu diesem Thema:
Kommentare 0 Bitte registrieren (erstmalig) Sie sich bzw. loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu schreiben
AUCH VON INTERESSE