golf time 82019
Coverstory: Profi-Tipps DIE HANDICAP TASKFORCE
Newsletter-Abo

Bleiben Sie am Ball: Abonnieren Sie unseren, zweimal pro Woche erscheinenden, Newsletter.

Deutsche zahlen am meisten Geld für Golfurlaub 13.12.2017

Deutsche Golfurlauber geben am meisten Geld für ihren Urlaub aus
Deutsche Golfurlauber geben am meisten Geld für ihren Urlaub aus
0
Deutsche Golfer sind europäische Spitzenreiter bei den Ausgaben für Golfurlaube. Das geht aus einer Studie der Sports Marketing Surveys Inc. hervor, die auf dem International Golf Travel Market (IGTM) vorgestellt wurde.

2.041 Euro gaben deutsche Golfer im Durchschnitt in den vergangenen zwölf Monaten für ihren Golfurlaub im Ausland aus. Das ist ein Anstieg von 25 Prozent im Vergleich zu Umfrageergebnissen von 2012.

Hinter den Deutschen reihen sich Golfer aus Großbritannien, Frankreich und Schweden ein. Die Franzosen gaben in den vergangenen zwölf Monaten im Schnitt 1.777 Euro aus (13 Prozent Steigerung im Vergleich zu 2012). Schwedische Spieler ließen sich den Golfurlaub durchschnittlich 1.080 Euro kosten und Großbritanniens Golfurlauber gaben mit 946 Euro im Vergleich der vier größten Golfmärkte in Europa am wenigsten aus.

Deutsche urlauben am längsten

Wie die Studie ebenfalls aufdeckte, verbringen wir Deutschen im Schnitt auch mehr Tage im Golfurlaub, als unsere europäischen Kollegen, nämlich 6,9 Tage. Die Schweden kommen auf 6,6 Tage, Golfer aus Großbritannien auf 5,8 Tage und Franzosen auf 5,7 Tage.

Insgesamt befragte Sports Marketing Surveys 9.500 "Kerngolfer" aus den vier größten europäischen Golfmärkten. Einen Kerngolfer definiert das Unternehmen als Golfer, der mindestens zwölf Runden Golf pro Jahr spielt.

Spanien ist Urlaubsziel Nummer eins

Die Studie zeigt zudem auf, wohin Europas Golfurlauber am liebsten reisen: Spanien ist Urlaubsland Nummer eins. 14 Prozent aller Befragten verbrachten dort in den vergangenen zwölf Monaten ihren Golfurlaub. Für Golfer aus Großbritannien, Schweden und Frankreich folgt Portugal als zweitbeliebteste Destination. Deutschlands Golfer reisen am zweitliebsten zu den Nachbarn in die Alpenrepublik Österreich.

Zukünftige Reiseziele für die befragten Golfer sind Südafrika, die Türkei und Thailand. Mehr als 24 Prozent der schwedischen und deutschen Golfer würden sich in Zukunft für Südafrika als Golfreise-Destination entscheiden.


Artikel zu diesem Thema:
Kommentare 0 Bitte registrieren (erstmalig) Sie sich bzw. loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu schreiben
AUCH VON INTERESSE