golf time 42020
Coverstory: PHIL MICKELSON DER STRAHLEMANN
Newsletter-Abo

Bleiben Sie am Ball: Abonnieren Sie unseren, zweimal pro Woche erscheinenden, Newsletter.

Die teuerste Trainerstunde der Welt 29.03.2018

Tiger Woods
Tiger Woods gibt Unterricht
0
Ein anonymer Bieter hat sich die wohl teuerste Trainerstunde weltweit gesichert. Obwohl der "Golflehrer" gar keinen Trainerschein hat.

Trainerstunden mit prominenten Golflehrern können teuer werden. Kurzspiel-Guru Dave Pelz verlangt für einen Trainingstag wohl 20.000 U.S.-Dollar. Hank Haney will 15.000. Auch Altmeister David Leadbetter lässt sich seine Kompetenz bezahlen. 3.500 U.S.-Dollar ruft er für drei Stunden auf. Die teuerste Trainerstunde wird allerdings vermutlich im Herbst über die Bühne gehen. Und der Unterrichtende hat nicht einmal einen Trainerschein.

210.000 U.S.-Dollar. In Worten: Zweihundertundzehntausend. Soviel bezahlt ein anonymer Bieter für eine Trainerstunde mit dem 14-maligen Major-Sieger Tiger Woods. Das Geld wird allerdings nicht auf Woods’ Konto landen, es wird für die Opfer des Hurrikan Harvey, der Texas im vergangenen Jahr heimgesucht und großen Schaden angerichtet hatte, gespendet.

Woods half gerne

Chris Stroud lebt in Houston und organisierte einige Auktionen, um den vielen Familien zu helfen, die durch den heftigen Sturm ihre Häuser verloren und vor großen finanziellen Problemen standen. So entstand der Kontakt zu Woods, der gerne half. Wenig überraschend war es die Auktion mit der Woods-Trainerstunde, die die größte Aufmerksamkeit auf sich zog und das höchste Gebot mit sich brachte.

Die Trainingseinheit wird vermutlich im Herbst stattfinden. Der Austragungsort: Die Driving Range des Bluejack National, dem ersten Platz in den USA, den der Superstar selbst entworfen hat.


Artikel zu diesem Thema:
Kommentare 0 Bitte registrieren (erstmalig) Sie sich bzw. loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu schreiben
AUCH VON INTERESSE