Saisonauftakt im Lochspiel-Format 13.04.2017

Tim Mayer
Tim Mayer vom Frankfurter GC (Foto: DGV/stebl)
Polly Mack
Polly Mack vom Berliner GC Stolper Heide reist als amtierende Deutsche Meisterin nach Frankfurt (Foto: DGV/stebl)
0
Wiesbaden – Je 32 der besten deutschen Golferinnen und Golfer treffen vom 20. bis 23. April im Frankfurter Golf Club bei den Deutschen Lochspielmeisterschaften aufeinander. Bereits zum achten Mal in Folge findet der Auftakt der Turniersaison im Frankfurter Stadtwald statt. 

 „Es ist jedes Jahr ein besonderes Gefühl nach Frankfurt zu kommen. Das Warten auf den Saisonauftakt hat ein Ende, gespielt wird auf einem der traditionsreichsten und besten Plätze Deutschlands und das Matchplay-Format hat seinen ganz eigenen Reiz“, beschreibt Marcus Neumann, Vorstand Sport des Deutschen Golf Verbandes, die Vorfreude auf die erste Meisterschaft des Jahres. 

Ähnlich groß ist die Erwartung beim gastgebenden Club. Präsident Matthias von der Recke freut sich die besten Damen und Herren in Frankfurt zu begrüßen: „Es ist für unseren Club jedes Jahr eine große Freude die Deutschen Lochspielmeisterschaften auszutragen. Wir sind überzeugt, den Teilnehmern auch in diesem Jahr einen top vorbereiteten Platz zu präsentieren und erwarten eine spannende Meisterschaft.“ 

Hoffnung auf Heimerfolg

Der 1913 gegründete Frankfurter GC ist einer der ältesten Golf Clubs Deutschlands. Der 18-Loch-Parkland-Kurs im Frankfurter Stadtwald war bereits Spielort von zwölf German Open. Bei den Herren dürfen die gastgebenden Hessen sogar auf einen Heimerfolg hoffen. Mit Tom Reichmann (Handicap +2,2) und Tim Mayer (+2,5) sind zwei Spieler des FGC am Abschlag. Der erst 16-jährige Mayer ist Spieler des Golf Team Germany (GTG) und konnte im letzten Jahr die internationale italienische Meisterschaft der Jungen gewinnen. Neben Mayer treten mit Nick Bachem (Marienburger GC/+3,5), Lukas Demant (Hamburger L&GC Hittfeld/+0,8), Raphael Geißler (GC St. Leon-Rot/+3,5), Marc Hammer (GC Mannheim Viernheim/+3,6), Florian Horder (GC München Eichenried/+2,1) und Timo Vahlenkamp (Berliner GC Stolper Heide/+1,3) sechs weitere GTG-Spieler bei der DLM an. 

Eintritt ist frei

In der Damenkonkurrenz gehören Titelverteidigerin Ann-Kathrin Wandrey (GC Rheinhessen Wißberg/+1,7) sowie die amtierende Deutsche Meisterin Polly Mack (Berliner GC Stolper Heide/+1,6) zu den Favoritinnen. Die Nationalspielerin ist eine von sechs startenden Spielerinnen des Golf Team Germany. Außerdem dabei sind Anni Eisenhut (Münchener GC/+1,8), Hannah Karg (Hamburger GC/+1,3), Nina Lang (GC am Reichswald/+0,4), Celina Sattelkau (GC St. Leon-Rot/+1,5) und Sarina Schmidt (GC München Valley/+2,4). 

Die Gruppenauslosung findet am Mittwoch, dem 19. April um 17.00 Uhr statt. An den ersten beiden Tagen treffen die Spielerinnen und Spieler in acht vierköpfigen Vorrundengruppen aufeinander. Die Gruppensieger spielen im Viertelfinale um die Plätze eins bis acht. Am Sonntag werden ab 8.30 Uhr die Finalpartien ausgespielt. Zuschauer sind an allen Wettkampftagen herzlich willkommen. Der Eintritt ist frei.
Artikel zu diesem Thema:
Kommentare 0 Bitte registrieren (erstmalig) Sie sich bzw. loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu schreiben
AUCH VON INTERESSE