golf time 82019
Coverstory: Profi-Tipps DIE HANDICAP TASKFORCE
Newsletter-Abo

Bleiben Sie am Ball: Abonnieren Sie unseren, zweimal pro Woche erscheinenden, Newsletter.

Ruhe in den Schwung bringen 04.11.2015

Versuchen Sie, mit drei verschiedenen Schlägern jeweils die gleiche Entfernung zu spielen
0
Wer sich die Zeit nimmt und auf die Range geht, um an seinem Schwung zu arbeiten, steht manchmal vor der Frage, was er jetzt eigentlich üben soll? Trainieren Sie Ihren Schwung, indem Sie mit verschiedenen Schlägern gleiche Entfernungen spielen. 

Oft werden einfach nur Bälle ohne ein konkretes Übungsziel geschlagen. Das muss nicht sein. Probieren Sie doch einmal, mit verschiedenen Schlägern die gleiche Entfernung zu spielen.

Nehmen Sie beispielsweise ein Pitching Wedge, ein 9er- und ein 8er-Eisen und versuchen Sie damit jeweils ca. 100 Meter weit zu schlagen. Passen Sie dabei Ihren Rückschwung und ebenfalls den Durchschwung an. Bei einem Pitching Wedge wäre dann z. B. ein voller Schwung für 100 Meter nötig. Beim 9er- und 8er-Eisen werden der Rück- und Durchschwung jeweils kürzer. 

Sie werden im Laufe der Übung merken, dass Sie mit den längeren Schlägern bei gleicher Distanz ruhiger und kontrollierter schwingen. Diese Übung können Sie dann auch auf der Runde fortführen, indem Sie einfach nur fünf bis sechs Schläger mitnehmen. Dabei werden Sie öfter in die Situation kommen, für eine bestimmte Entfernung nicht den passenden Schläger im Bag zu haben. Dann können Sie mit verschiedenen Rück- und Durchschwunglängen experimentieren – und dabei mehr Kontrolle über Ihren Schwung erlangen.

Drill für die Range: Experimentieren Sie mit Rück- und Durchschwunglängen 


Artikel zu diesem Thema:
Kommentare 0 Bitte registrieren (erstmalig) Sie sich bzw. loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu schreiben
AUCH VON INTERESSE