golf time 32019
Coverstory: Masters Tournament WUNDER WOODS
Newsletter-Abo

Bleiben Sie am Ball: Abonnieren Sie unseren, zweimal pro Woche erscheinenden, Newsletter.

Duell der Wunderkinder 01.02.2017

Jon Rahm
Mit dem 22-jährigen Jon Rahm als Sieger der Farmers Insurance Open und ...
Justin Thomas
... dem 23-jährigen Justin Thomas - als dreimaligem Sieger der Saison - kommt es hoffentlich zum spannenden Duell der Wunderkinder
Phil Mickelson
Aber auch der dreimalige Sieger des Turniers, Phil Mickelson, wittert bei den WM Phoenix Open seine Chance
Tiger Woods
Bei den Omega Dubai Desert Classic will Tiger Woods an vergangene Tage anknüpfen
Henrik Stenson
Doch auch der Weltranglistenvierte, Henrik Stenson, oder ...
Martin Kaymer
... Martin Kaymer werden es dem Tiger nicht so einfach machen
Martin Kaymer
Martin Kaymer
0
Scottsdale, Arizona - Die Vorfreude steigt, auf das "lauteste Loch Welt". Bei der Waste Management Phoenix Open auf dem TPC Scottsdale in Arizona tritt ein herausragend besetztes Teilnehmerfeld an, mit Alex Cejka mittendrin.
Darunter der Sieger der Farmers Insurance Open 2017, Jon Rahm. Der junge Spanier, der sich letzte Woche in San Diego noch mit einem grandiosen Eagle-Putt den Sieg sicherte, gilt auch an diesem Wochenende für so manchen Experten als Geheimfavorit. Er war zwar erst im vergangenen Jahr vom College Golfer zum Profi aufgestiegen, hatte aber bereits 2015 als Amateur auf dem TPC Scottsdale als geteilter Fünfter aufhorchen lassen. Der 22-jährige fühlt sich in seiner alten Heimat aber sichtlich wohl. In seiner noch jungen Karriere hat er bereits elf Mal den Titel der benachbarten Arizona State University gewonnen. 

Duell der Wunderkinder?
Mit Spannung wird daher ein mögliches Duell der "Wunderkinder" erwartet. Mit Justin Thomas, 23, trifft Rahm auf den nur ein Jahr älteren Sieger von bereits drei Turnieren in dieser Saison. Der US-Amerikaner Thomas hatte auf Hawaii mit gerade einmal 253 Schlägen auf 72 Löchern einen neuen PGA TOUR-Rekord aufgestellt. 

Zählt man das Alter der beiden Youngster zusammen, sind sie in Addition immer noch acht Monate jünger als der dreimalige Sieger des Turniers und Führender der WMPO-All-Time-Wertung, Phil Mickelson, der bereits zum 28sten Mal bei den WM Phoenix Open antritt.

Mit Rickie Fowler, Hideki Matsuyama, Jordan Spieth und Bubba Watson sind weitere Hochkaräter am Start. Alex Cejka ist als einziger Deutscher mit von der Partie. Die erste Tee Time ist morgen um 7:35 Ortszeit.


Dubai, Vereinigte Arabische Emirate - Tiger Woods ist heiß auf einen Sieg in der Wüste Dubais. Bei der Omega Dubai Desert Classic steht er erneut im Fokus. 

Woods erklärte, dass ein Sieg in der Wüste Dubais bei ihm ganz weit vorne auf der Liste steht. Der 14-malige Major-Sieger ist nach Jahren der Rückenbeschwerden und Skandale gerade wieder auf dem Weg zu alter Form. Mit der Omega Dubai Desert Classic spielt er sein erstes European Tour-Event seit 2015.

Woods sagte im Vorfeld, er sei nicht hier in der Wüste, wenn er nicht das Gefühl hätte, auch gewinnen zu können. "Ob ich verletzt bin, gerade aus der Reha komme, gut spiele, oder auch schlecht drauf bin: Wenn ich im Turnier bin, will ich es gewinnen". 

In Henrik Stenson, Danny Willett, Sergio Garcia, Rafa Cabrera Bello, Lee Westwood, oder auch Martin Kaymer, hat er aber einige Kontrahenten, die ihm sein Vorhaben nicht ganz so einfach machen werden. Neben Kaymer treten im Emirates Golf Club noch fünf weitere Deutsche an: Max Kieffer, Alexander Knappe, Bernd Ritthammer, Marcel Siem und der 19-jährige Dominic Foos. Ebenfalls im Starterfeld: Österreichs Spitzenspieler Bernd Wiesberger.


Artikel zu diesem Thema:
Kommentare 0 Bitte registrieren (erstmalig) Sie sich bzw. loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu schreiben
AUCH VON INTERESSE