22019
Coverstory: Francesco Molinari HOLY MOLI
Newsletter-Abo

Bleiben Sie am Ball: Abonnieren Sie unseren, zweimal pro Woche erscheinenden, Newsletter.

Ein Plus bei Speed und Fehlertoleranz 07.01.2016

Callaway XR 16 Driver
Callaway XR 16 Driver
Callaway XR 16 Driver
Callaway XR 16 Fairway-Holz
Callaway XR 16 Fairway-Holz
Callaway XR 16 Fairway-Holz
0
Die Premium-Schlägerschmiede bringt ihre neuen Flagschiffe an den Start: die XR 16 Driver und Fairway-Hölzer. Gemeinsam mit Ingenieuren von Boeing überarbeitete Callaway den Schlägerkopf der Holz-Familie. Die beschleunigt den Ball nun schneller und verzeiht dabei mehr Fehler. Das Stichwort heißt Aerodynamik. Darauf legte Callaway den größten Fokus bei der Konstruktion der 2016er-Hölzer. Zusammen mit Experten von Boeing, die Know-how aus der Luftfahrttechnik mitbrachten, entwickelte das Unternehmen einen schnittigen Schlägerkopf, wie es ihn zuvor noch nicht auf dem Markt gab. Sowohl die Driver-Modelle XR 16 und XR Pro 16 als auch die Fairway-Hölzer der Produktreihe sind mit der neuen Kopfform ausgestattet. Die Leistungsmerkmale des neuen XR 16 Drivers im Überblick: Dank der Schlägerkopfform mit höchster Aerodynamik und einer Speed-Step-Krone treffen Fehlerverzeihung und Geschwindigkeit in diesem Schläger zusammen. Callaway arbeitete mit Aerodynamik-Experten bei Boeing zusammen, um in neue Grenzbereiche bei der Ballgeschwindigkeit vorzudringen. Erreicht wird dieses Ziel durch ein Design mit hoher Kopfgeschwindigkeit und geringem Strömungswiderstand. Gleichzeitig wurden Größe und Position der Speed-Step-Krone neu festgelegt, um Gewicht zu sparen und eine höhere Ballgeschwindigkeit zu erreichen. Auf diese Weise setzt der XR 16 neue Aerodynamik-Standards für hohe Geschwindigkeiten und Weiten. Fehlertoleranz Der XR 16 Driver verfügt über eine extrem hohe Fehlerverzeihung. Die wird erreicht, wenn durch eine Vergrößerung der Kopfform mehr Trägheitsmoment hinzugefügt, die Krone mit einer größeren Bodenauflagefläche verbreitert und der Gewichtsschwerpunkt nach unten verlagert wird. All diese Faktoren führen zu einer höheren Ballgeschwindigkeit im Treffmoment und damit zu größeren Weiten für Golfer der unterschiedlichen Handicapklassen. Noch mehr Ballgeschwindigkeit mit einer schnelleren Schlagfläche Die revolutionäre R•MOTO-Schlagflächentechnologie, die 9 Gramm leichter und dünner ist als zuvor, wurde ebenfalls überarbeitet: Das eingesparte Gewicht ist im Schlägerkopf neu verteilt worden, um ein noch höheres Trägheitsmoment zu erreichen. Zudem ist die Schlagfläche ist mit neuem 8-1-1-Titan noch härter gemacht worden. Die schnellere Schlagfläche, kombiniert mit der extremen Fehlertoleranz, sorgt für eine höhere Ballgeschwindigkeit und größere Weiten - unabhängig davon, ob der Ball genau im Zentrum oder mehr zur Ferse oder Spitze hin getroffen wird. Ebenso wie bei den Driver-Modellen, zeigen sich auch bei den Fairway-Hölzern einige Neuerungen im Schlägerkopfdesign. So fasst der Hersteller die Attribute seiner XR 16 Fairway-Hölzer mit "größer, fehlerverzeihender und leichter zu treffen" zusammen. Die Leistungsmerkmale der neuen XR 16 Fairway-Hölzer im Überblick: Die bewährte Forged-Hyper-Speed-Cup-Technologie hat Callaway dünner und gleichzeitig härter konzipiert als bei den vorherigen Modellen. Die Konsequenz ist mehr Geschwindigkeit und ein großer Sweetspot, der es auch Spielern mit hohen Handicaps ermöglicht, einen weiteren Ball zu schlagen. Die Driver und Fairwayhölzer sind ab 29. Januar 2016 erhältlich. Der Preis: XR 16 Driver: € 399,-, XR Pro 16 Driver: € 479,- XR 16 FW: € 269,-, XR Pro 16 FW: € 299,- Info: www.callawaygolf.com


Artikel zu diesem Thema:
Kommentare 0 Bitte registrieren (erstmalig) Sie sich bzw. loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu schreiben
AUCH VON INTERESSE