golf time 32019
Coverstory: Masters Tournament WUNDER WOODS
Newsletter-Abo

Bleiben Sie am Ball: Abonnieren Sie unseren, zweimal pro Woche erscheinenden, Newsletter.

Eine Frage der Persönlichkeit 24.07.2014

Mit den Versionen SR1, SR2 und SR3 können Spieler aller Klassen jetzt einen Ball wählen, der perfekt zu ihrem Spiel und ihrer jeweiligen Schwunggeschwindigkeit passt (Bild SR1)
Bei der Entwicklung wurden von dem R&D-Team von Callaway drei Geschwindigkeitsbereiche ausgemacht, die auf das Gros der Golfer zutreffen: Spieler mit Schwunggeschwindigkeiten von 90 mp/h und weniger, Golfer mit Schwunggeschwindigkeiten zwischen 90 und 105 mp/h und Spitzenspieler mit Schwunggeschwindigkeiten jenseits der 105 mp/h.
0
Die Ingenieure von Callaway haben es sich zum Ziel gesetzt, mit ihren Produkten jedem Golfer die maximale Performance zu bieten. Unter dieser Vorgabe wurde ein neues Ballsortiment entwickelt, dessen Leistung genau auf jeden Spielertyp zugeschnitten ist. Das Ergebnis der Entwicklungsarbeit aus dem Hause Callaway heißt Speed Regime. Mit den Versionen SR1, SR2 und SR3 können Spieler aller Klassen jetzt einen Ball wählen, der perfekt zu ihrem Spiel und ihrer jeweiligen Schwunggeschwindigkeit passt. Bei der Entwicklung wurden von dem R&D-Team von Callaway drei Geschwindigkeitsbereiche ausgemacht, die auf das Gros der Golfer zutreffen: Spieler mit Schwunggeschwindigkeiten von 90 mp/h und weniger, Golfer mit Schwunggeschwindigkeiten zwischen 90 und 105 mp/h und Spitzenspieler mit Schwung- geschwindigkeiten jenseits der 105 mp/h. Zusammen mit einer neu entwickelten Schale und dem bewährten HEX-Dimplemuster, das einen stabileren Ballflug verspricht, wurde auch ein extra weicher Kern verarbeitet. Dieser Kern minimiert unerwünschten Spin beim Driver. Die neu entwickelte Schale hingegen unterstützt bei den Eisen den dort gewünschten Spin. Während der SR1 für Spieler mit Schwung- geschwindigkeiten unter 90 mp/h als 4-Piece-Ball konstruiert wurde, sind die Varianten SR2 (90 – 105 mp/h) und SR3 (über 105 mp/h) 5-Piece-Bälle. Der Preis: € 55,– (pro Dutzend). Dave Bartels, Senior Director der Golfball Research & Develop- ment Abteilung von Callaway, weist schon seit Langem darauf hin, wie wichtig es ist, dass jeder Golfer den für ihn richtigen Ball spielt: „Wenn man einen Ball nutzt, der nicht für die eigene Schwunggeschwindigkeit konzipiert wurde, dann verzichtet man damit auf Länge beim Abschlag, Präzision, viel Gefühl rund ums Grün – und letztlich auch auf bessere Scores. Ein auf die persönlichen Eigenschaften zugeschnittener Ball bewirkt genau das Gegenteil. Die Abschläge werden länger, die Eisen präziser, und das Gefühl rund ums Grün ermöglicht bessere Scores.“ Info: www.callawaygolf.com © GOLF TIME Verlag GmbH


Artikel zu diesem Thema:
Kommentare 0 Bitte registrieren (erstmalig) Sie sich bzw. loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu schreiben
AUCH VON INTERESSE