golf time 42020
Coverstory: PHIL MICKELSON DER STRAHLEMANN
Newsletter-Abo

Bleiben Sie am Ball: Abonnieren Sie unseren, zweimal pro Woche erscheinenden, Newsletter.

Erster Major-Titel für Walker; Kaymer auf T7 01.08.2016

Erster Major-Titel für Jimmy Walker
Hauchdünn die Titelverteidigung verpasst: Jason Day
Überraschungsdritter Daniel Summerhays
Starkes Turnier von Martin Kaymer (T7)
Open-Champion Henrik Stenson muss sich mit T7 begnügen
0

Springfield, New Jersey – Jimmy Walker heißt der Sieger der PGA Championship 2016. Der37 Jahre alte U.S. Amerikaner sichert sich nach einer spannenden Schlussrunde im Baltusrol Golf Club mit einem Schlag Vorsprung auf Titelverteidiger Jason Day seinen ersten Major-Titel. Martin Kaymer erzielt als geteilter Siebter ein Top-Ergebnis.  

Ein Par auf dem abschließenden Par-5-Loch reicht Walker, um den Weltranglisten-Ersten Jason Day auf Distanz zu halten. Der Australier kann zuvor mit einem Eagle-Finish noch ein letztes Mal Druck ausüben, doch Walker bleibt cool und schiebt den letzten Putt aus einem Meter Entfernung sicher zum Sieg sein. „Das war nicht ganz einfach. Jason hat noch einmal alles versucht, er ist ein großer Champion, doch ich habe es am Ende geschafft“, zeigt sich Walker erleichtert. 

Mit insgesamt 266 Schlägen (65, 66, 68 und 67), 14 unter Par, sichert sich Walker die stattliche Wannamaker-Trophy und erfüllt sich seinen großen Traum vom Major-Triumph. „Im Golf geht es manchmal um Zentimeter, diesmal hat für mich alles gepasst“, so der glückliche Sieger nach seinem Marathon-Tag von 36 Löchern. Am Vortag war die 3. Runde abgebrochen worden, bevor die die Spitzengruppe ihren ersten Abschlag machen konnte.

Kaymer in guter Form

Auch Martin Kaymer muss am Sonntag über die doppelte Distanz gehen. Einer 71 am Vormittag lässt er eine starke 66er-Runde folgen, mit einem spektakulären Eagle-Putt zum Abschluss. Als geteilter Siebter erzielt der Sieger von 2010 bei der Generalprobe vor Olympia ein hervorragendes Ergebnis.

Open-Sieger Henrik Stenson verspielt mit einem Doppelbogey an der 15 alle Siegchancen und beendet das letzte Major der Saison schlaggleich mit Kaymer. Daniel Summerhays sichert sich Platz drei, Rang vier teilen Brooks Koepka, Branden Grace und Hideki Matsuyama.  Jordan Spieth belegt T13.


Artikel zu diesem Thema:
Kommentare 0 Bitte registrieren (erstmalig) Sie sich bzw. loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu schreiben
AUCH VON INTERESSE