62019
Coverstory: 16. Solheim Cup REVANCHE
Newsletter-Abo

Bleiben Sie am Ball: Abonnieren Sie unseren, zweimal pro Woche erscheinenden, Newsletter.

"Schon ein bisschen mehr trainiert" 12.07.2018

Lokalmatador Sven Strüver schlägt in Vorbeck ab
Lokalmatador Sven Strüver schlägt in Vorbeck ab
0

Sven Strüver versucht bei der WINSTONgolf Senior Open 2018 das erste Ausrufezeichen seiner Ü-50-Karriere zu setzen.


Vorbeck – Sven Strüver feierte vor knapp einem Jahr seinen 50. Geburtstag. In dieser Saison darf der Hamburger aufgrund seiner Platzierung in der Career-Money-List  bei den Turnieren der Staysure Tour antreten. Dreimal war er bereits zum Vergleich mit Europas Ü50-Elite angetreten, bisher standen zweimal Rang 57 sowie zuletzt in Italien ein 45. Platz zu Buche. Diese Woche gastiert die Ü-50-Serie in Deutschland und Strüver wird der einzige deutsche Teilnehmer der WINSTONgolf Senior Open 2018 sein. 

Was genau er sich für das Heimspiel auf der Anlage von WINSTONgolf vorgenommen hat, will der ehemalige European-Tour-Spieler nicht verraten. Nur so viel: "Vielleicht habe ich zuletzt schon ein bisschen mehr trainiert." Mit seinem Auszubildenden als Caddie an seiner Seite will er das Turnier vor heimischem Publikum in jedem Fall genießen – und sportlich ordentlich abschneiden.

Erneut muss das Turnier ohne Bernhard Langer auskommen. Der Seriensieger auf der PGA Tour Champions spielt in dieser Woche bei der Senior Players Championship um einen Major-Titel. 

Mit dem Engländer Simon Brown, dem Australier Paul Archbold und dem Deutschen Sven Strüver sind bei der WINSTONgolf Senior Open 2018 unter anderem drei Mitglieder der PGA of Germany am Start. Das Turnier ist mit 350.000 Euro dotiert und Teil der Staysure Tour, der Senioren-Serie der European Tour.

Dass der anspruchsvolle Parcours nahe Schwerin keine reine Longhitter-Wiese ist, bewies im letzten Jahr Simon Brown. Der Engländer, anerkannter Kurzspiel-Experte, teilte dort mit 7 unter Par Rang zehn und verzeichnete sein bestes Ergebnis der Saison 2017. Den Titel holte der Waliser Phillip Price, der sich mit gesamt 14 unter Par durchsetzte. 


Artikel zu diesem Thema:
Kommentare 0 Bitte registrieren (erstmalig) Sie sich bzw. loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu schreiben
AUCH VON INTERESSE