golf time 82019
Coverstory: Profi-Tipps DIE HANDICAP TASKFORCE
Newsletter-Abo

Bleiben Sie am Ball: Abonnieren Sie unseren, zweimal pro Woche erscheinenden, Newsletter.

Der Playoffs zweiter Streich 13.11.2019

AUS DEM UNTERHOLZ Martin Kaymer bei der Nedbank Golf Challenge
AUS DEM UNTERHOLZ Martin Kaymer bei der Nedbank Golf Challenge
0

Martin Kaymer bietet sich bei der Nedbank Challenge die letzte Chance auf die Qualifikation für Dubai, acht Deutsche kämpfen in Lumine um 25 Tourkarten für die European Tour 2020.



Aus 70 Startberechtigten über das Race to Dubai wurden es zur Nedbank Golf Challenge derer 60. Bis zur DP World Tour Championship werden noch einmal die zehn schlechtesten ausgesiebt. Bis dato profitierte Martin Kaymer – Nummer 69 im Race to Dubai – von zahlreichen Absagen der vor ihm Platzierten und rutschte gerade noch so ins zweite Playoff-Turnier der European Tour Finals.

Zur DP World Tour Championship sollte er sich auf so viel Glück allerdings nicht verlassen. Wenn es um den Gesamtsieg der Jahreswertung geht – und damit auch um die Ausschüttung des Bonus-Pool in Höhe von fünf Mio. Dollar für die besten fünf im R2D – werden auch ein Rory McIlroy und Shane Lowry wieder den Schläger schwingen. Ein deutlicher Sprung im Race to Dubai muss also in dieser Woche her, möchte Kaymer nicht zum ersten Mal in seiner Karriere beim Finale der European Tour aussetzen müssen.

Nedbank Golf Challenge (European Tour)
Austragungsort: Gary Player Country Club
Preisgeld: 7 Mio. Dollar
Headliner: Bernd Wiesberger, Tommy Fleetwood, Ernie Els, Padraig Harrington
Deutsche: Martin Kaymer



Im Lumine Golf Club geht zwischen dem 15. und 20. November die Final Qualifying Stage der European Tour über die Bühne. Über zwei Qualifikationsstufen haben sich zahlreiche hoffnungsvolle Spieler angemeldet, um in der Final Stage eine der begehrten Karten für Europas erste Golfliga beanspruchen zu können. Für viele ist der Traum dagegen schon frühzeitig geplatzt.

Für andere – darunter auch Hurly Long, Max Rottluff und Thomas Rosenmüller – geht der Traum von einer Karriere auf der European Tour weiter, wenn es in sechs Runden Zählspiel auf den beiden Plätzen des Lumine Golf Club im Nordosten Spaniens um 25 zu ergatternde Tourkarten für 2020 geht. Komplettiert wird das Feld durch jene Spieler, die ihre Tourkarte für die European Tour – sei es über das Race to Dubai oder die Road to Mallorca – knapp verpasst haben.

So gehen neben Long, Rosenmüller und Rottluff fünf weitere deutsche Spieler in Lumine an den Start: Marcel Siem, Bernd Ritthammer und Max Schmitt verpassten ihre Tourkarte über das Race to Dubai, Marcel Schneider und Nicolai von Dellingshausen hatten beim Grand Final der Challenge Tour zwar theoretisch eine Chance, scheiterten aber teils knapp. In der Final Stage bekommen diese fünf eine zweite Chance, ihre Tourkarte zurück zu ergattern. Doch die Konkurrenz ist stark und die Tourkarten hart umkämpft. Nur die besten 25 – bei Gleichstand entscheidet ein Stechen – erhalten eine der begehrten Kategorien (Spielberechtigungen) auf der European Tour.

Final Qualifying Stage (European Tour Q-School)
Austragungsort: Lumine Golf Club (Lakes & Hills Course)
Preisgeld: n.a.
Headliner: Grégory Havret, Lee Slattery, Jamie Donaldson, Gonzalo Fernandez-Castano
Deutsche: Nicolai von Dellingshausen, Hurly Long, Bernd Ritthammer, Thomas Rosenmüller, Max Rottluff, Max Schmitt, Marcel Schneider, Marcel Siem



Auf der PGA Tour versucht Matt Kuchar seinen Titel bei der Mayakoba Golf Classic zu verteidigen. Das Turnier im El Camaleon GC findet ohne deutsche Beteiligung statt.

Mayakoba Golf Classic (PGA Tour)
Austragungsort: El Camaleon GC
Preisgeld: 7,2 Mio. Dollar
Headliner: Matt Kuchar, Tony Finau, Graeme McDowell, Luke Donald
Deutsche: keine


Artikel zu diesem Thema:
Kommentare 0 Bitte registrieren (erstmalig) Sie sich bzw. loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu schreiben
AUCH VON INTERESSE