52019
Coverstory: Bernd Wiesberger DAS COMEBACK
Newsletter-Abo

Bleiben Sie am Ball: Abonnieren Sie unseren, zweimal pro Woche erscheinenden, Newsletter.

Ex-PGA-Präsident teilt (wieder) aus 12.05.2015

Ted Bishop
Ted Bishop
Ian Poulter
Ian Poulter
0
Er hat wieder zugeschlagen: Der ehemalige Präsident der PGA of America, Ted Bishop, verhöhnt PGA Tour-Spieler Ian Poulter auf Twitter. Ende Oktober musste Bishop seinen Posten an der Spitze der PGA räumen, nachdem er Poulter auf Twitter und Facebook beleidigt hatte. Freunde werden diese beiden wohl nicht mehr. Im Gegenteil: Ted Bishop scheint in Ian Poulter eine Zielscheibe ausgemacht zu haben, die er nun schon zum zweiten Mal mit Pfeilen bewirft. Nach dem Sieg von Rickie Fowler bei der THE PLAYERS Championship schreibt Bishop auf seinem Twitterprofil: "Rickie Fowler - die Legende ist geschrieben. Nur noch ein überschätzter Spieler übrig......." Wumms. Der hat gesessen. Denn Bishop spielt damit auf das Ergebnis einer Umfrage unter PGA Tour-Spielern an, das in der vergangenen Woche publik wurde. Demnach beurteilen 24 Prozent der Pros Fowler und Poulter als die "am meisten überschätzten Spieler auf der Tour". Durch seinen Thrillersieg im TPC Sawgrass bewies Fowler postwendend, dass die Tour-Kollegen damit in seinem Fall wohl etwas daneben liegen. Ted Bishop nutzte diese Entwicklung dagegen, um wieder einmal gegen Ian Poulter auszuteilen. Beteuerte der Ex-Fuktionär nach seiner ersten Verbaldattacke noch, dass es ihm leid tue und dass er die Nachricht im Affekt geschrieben habe, so ist der erneute Angriff wohl nur schwer zu entkräften. Die Antwort des streitbaren Engländers ließ allerdings nicht lange auf sich warten: "Oh Ted Ted Ted..... Ich dachte Du hättest Deine Lektion beim letzten Mal gelernt. Offensichtlich nicht." In einem weiteren Tweet veröffentlichte Poulter einen Screenshot von einer SMS-Nachricht, die Bishop am 26. November 2014 (rund einen Monat nach seiner Entlassung als PGA-Präsident) an Poulter schrieb. Darin bittet er den Briten um ein Gespräch. Poulter schrieb dazu: "Ich glaube Bishop ist immer noch verwirrt. Ich wünschte, ich hätte auf diese Nachricht so geantwortet, wie ich es gewollt hätte." Es bleibt nun mit Spannung abzuwarten, wie der Zwist zwischen Ted Bishop und Ian Poulter diesmal ausgeht. Bei der Vorgeschichte ist "Bishop vs. Poulter Teil 3" jedenfalls nicht ausgeschlossen... © GOLF TIME Verlag GmbH Artikel zu diesem Thema:


Artikel zu diesem Thema:
Kommentare 0 Bitte registrieren (erstmalig) Sie sich bzw. loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu schreiben
AUCH VON INTERESSE