12019
Coverstory: Dustin Johnson DJ UNZENSIERT
Newsletter-Abo

Bleiben Sie am Ball: Abonnieren Sie unseren, zweimal pro Woche erscheinenden, Newsletter.

Kuchar/English gewinnen in Florida, Feng in Dubai 10.12.2016

Den Franklin Templeton Shootout gewinnen English und Kuchar (-28). Die verdiente Trophäe überreicht Geg Norman
Zweite werden mit einem Zähler Rückstand Steve Stricker und ...
... Jerry Kelly. Ob hier der entscheidende Schlag zum Stechen verloren ging?
Das mit Spannung erwartete Team mit der einzigen Frau Lexi Thompson sowie Bryson DeChambeau landete auf T11 (-16)
Die Omega Dubai Ladies Masters gewinnt Shanshan Feng mit (-10/206)
Gute Zweite ist Charley Hull (-8/208)
... vor den geteilten Dritten Florentyna Parker ...
... und Aditi Ashok (-6/210)
Cabrera Bello gratuliert Sam Brazel zu einer tollen Runde. Sie führen jetzt gemeinsam in Hong Kong mit (-11/199)
Dritter ist Tommy Fleetwood mit (-9/201)
Barry Lane liegt in Mauritius bei der MCB Tour Championship in Führung (-10/134) ...
... zusammen mit Paul Broadhurst
0
Das Duo Harris English und Matt Kuchar holt den Shootout in Florida, Feng gewinnt nach furioser Aufholjagd in Dubai zum vierten Mal binnen fünf Jahren. In Hong Kong schließt Sam Brazel zu Cabrera Bello auf und bei den Senioren auf Mauritius liegen ehemalige Ryder Cup-Haudegen vorne. 

PGA Tour: Franklin Templeton Shootout (Naples, Florida, USA)
Den Franklin Tempelton Shootout in Florida auf dem Tiburón Golf Club des Ritz-Carlton Golf Resorts gewinnt das Duo aus Georgia Harris English und Matt Kuchar nach drei Runden mit 28 unter Par. Es ist der zweite Sieg beim Shootout für English/Kuchar nach ihrem Erfolg im Jahre 2013 und einem sehr guten zweiten Platz im letzten Jahr. Damit streicht jeder von ihnen beim letzten Turnier des Jahres noch 385.000 Dollar ein. 

Traum von Dufner und Snedeker erfüllt sich nicht
Zweite werden die guten Kumpel Jerry Kelly und Steve Stricker (-27) aus Wisconsin, die nach dem Scramble-Format des ersten Tages noch in Führung gelegen hatten. Die Gewinner des letzten Jahres Jason Dufner und Brandt Snedeker enttäuschten ein wenig auf Platz 8 (-20). Ihr Traum, das erste Team zu werden, das den Titel seit 2004 verteidigen kann, ist nicht wahr geworden. 

Gute Dritte werden Charley Hoffman und Billy Horschel (-26) nach einer sensationellen letzten Runde mit 61 Schlägen. Die Teams auf Platz eins und zwei benötigen jeweils 65 Schläge. 

Geteilte Elfte (-16) und damit zusammen mit Weir/Woodland letzte werden die Jungspunde um die 21-jährige Lexi Thompson, der einzigen Frau im Feld, die mit dem nur zwei Jahre älteren Bryson DeChambeau zwischenzeitlich auch im Mittelfeld gelegen hatte. Ihr Partner, der 23-jährige DeChambeau war von der Wucht der Schläge seiner Teampartnerin beeindruckt: "Um ehrlich zu sein, gab es einige Male, als ich etwas nervös wurde. Als wir unseren Bällen hinter hergingen, wusste ich oft nicht, ist das ihrer, oder meiner."

Ladies European Tour: Omega Dubai Ladies Masters (Dubai, VAE)
Durchaus überraschend nach den letzten Tagen siegte Shanshan Feng aus China bei den Omega Dubai Ladies Masters mit zehn unter Par (-10/206). Dabei holte sie fünf Schläge Rückstand auf Florentyna Parker auf und siegte am Ende mit zwei Zählern vor Charley Hull (-8/208) aus England und drei Schlägen vor der Inderin Aditi Ashok (-6/210) sowie Florentyna Parker. Insgesamt ist es ihr vierter Triumph auf dem Majilis Kurs des Emirates Golf Club binnen fünf Jahren. Möglich machte das die starke letzte Runde der Weltranglistenvierten von 64 Schlägen mit acht Birdies und keinem Fehlschlag.  

"Ich wusste, dass es heute sehr windig ist und ich im Wind meistens gut zurecht komme. Deswegen bin ich, obwohl ich fünf Schläge hinten war, immer davon ausgegangen, dass ich noch eine Chance haben kann zu gewinnen," meinte Feng.

Im letzten Jahr siegte sie mit dem Turnierrekord von 21 unter Par, in diesem Jahr war das Turnier aufgrund des tragischen Todes von Caddie Max Zechmann auf der ersten Runde auf 54 Loch verkürzt worden. 

Mit Runden von 72, 71 und 65 überholte auch die Engländerin Charley Hull noch ihre Landsfrau Parker, die heute zwar fünf Birdies, aber auch vier Bogeys einfuhr. 

European Tour: UBS Hong Kong Open (Fanling, Hong Kong)
Am dritten Tag der UBS Hong Kong Open kämpfte sich Rafa Cabrera Bello zu einer mühsamen 70er-Runde und muss sich die Führung vor dem Finale morgen mit dem Australier Sam Brazel teilen. Der Spanier war heute morgen mit einer Führung von drei Schlägen auf Sam Brazel gestartet, baute seine Führung sogar auf fünf Schläge aus, aber drei Bogeys auf den vier Löchern vor dem Turn und ein Doppel-Bogey an der 14 nötigten ihm am Ende 199 Schläge bei elf unter Par ab. Das reichte dann "nur" für die geteilte Spitzenposition mit Brazel, der heute eine 67 ins Clubhaus brachte. 

"Heute hatte mein Score alle Farben des Regenbogens", sagte Cabrera Bello. "Es gab viel positives und negatives. Ich wollte eigentlich eine stabile Runde abliefern und so solide spielen, wie die letzten zwei Tage, es ging aber die ganze Zeit auf und ab. Das beste daran ist, dass ich noch dabei bin. Ich führe noch. Natürlich wäre es schöner gewesen ein paar Schläge Vorsprung zu haben, aber ich hätte trotzdem morgen rausgehen müssen, um grandios zu spielen. Ich habe es noch in der Hand."

Für den anderen Führenden, Sam Brazel, wäre es morgen der erste Sieg bei seinem neunten Auftritt auf der European Tour. "Das wäre das größte für mich", sagte er. "Aber es kommen noch 18 Löcher und die will ich versuchen zu genießen."

Gute Chancen auf den Sieg haben außerdem der Engländer Tommy Fleetwood als Dritter bei zwei Zählern Rückstand (-9/201), David Lipsky (USA) als Vierter (-8/202) sowie die geteilten Fünften Justin Walters, Andrew Dodt und David Howell (-7/203)

European Senior Tour: MCB Tour Championship (Poste de Flacq, Mauritius)
Bei der MCB Tour Championship der European Senior Tour überzeugten die ehemaligen Ryder Cup-Stars Barry Lane und Paul Broadhurst, die sich mit zehn unter Par (-10/134) die Spitze einen Schlag vor Phillip Price, David Frost und Colin Montgomerie (-9/135) teilen. Broadhurst brachte mit sieben unter Par (65) die beste Runde des Tages auf dem Kurs Constance Belle Mare Plage nach Hause. Der 51-jährige Broadhurst könnte bei einem morgigen Sieg der zweite Spieler werden, der sowohl die MCB Tour Championship, als auch die John Jacobs Trophäe für den European Senior Tour Order of Merit, den er sich bereits vor Mauritius sicherte, gewinnt. Das war bisher nur Colin Montgomery gelungen. 

"Ich habe heute nicht so eine gute Kontrolle im Spiel gehabt, wie gestern", sagte er. "Mein Spiel ist momentan nicht ausgewogen. Es ist knapp daran sehr gut zu sein, aber es kann sich auch in die andere Richtung bewegen. Ich denke, man wird 15 oder 16 unter Par brauchen, um hier zu gewinnen. Die üblichen Verdächtigen sind oben mit dabei, also muss ich morgen richtig da sein."

Barry Lane, der zweite Führende, ist für morgen auch guter Dinge: "Morgen könnte es echt Spaß machen. Du weißt, dass du 65 oder 66 spielen musst. Es gilt also Attacke und nochmals Attacke."


Artikel zu diesem Thema:
Kommentare 0 Bitte registrieren (erstmalig) Sie sich bzw. loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu schreiben
AUCH VON INTERESSE